Ausbildung zum
Dipl.-Ernährungsberater


Wie lange dauert die Ausbildung?

6 bis 9 Semester je nach Hochschule

Welchen Abschluss brauchst du?

Fachhochschulreife

Wann arbeitest du?

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Dipl.-Ernährungsberater?

Mit Fachwissen ernährungsabhängige Krankheiten verhindern und Patienten beraten!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Dipl.-Ernährungsberater

1. Lehrjahr

in der Regel nicht vergütet

2. Lehrjahr

in der Regel nicht vergütet

3. Lehrjahr

in der Regel nicht vergütet

4. Lehrjahr

in der Regel nicht vergütet

Wie sieht dein Alltag als Dipl.-Ernährungsberater aus?

Du hast keine Angst vor Krankheiten und hast Lust dir und deinen Mitmenschen etwas Gutes zun tun? Außerdem interessierst du dich für den menschlichen Körper und wolltest schon immer wissen, wie Ernährung und Gesundheit Krankheiten beeinflussen, möchtest aber auch praktische Erfahrung im Bereich der medizinischen Vorsorge sammeln? Dann ist das duale Studium zum Ernährungsberater genau das Richtige für dich.

In sechs bis neun Semestern lernst du die Zusammenhänge des menschlichen Körpers kennen, erhältst Einblicke in unterschiedliche Themenfelder wie Pflege, Gesundheitsökonomie oder Management und lernst menschliches Verhalten zu analysieren und personenbezogene Ernährungspläne zu erstellen.

Da es sich um ein duales Studium handelt, dass viele Teilbereiche abdeckt,  ist es besonders wichtig, dass du Lust auf die Herausforderung hast und bereit bist viel Zeit und Energie zu investieren. Im Berufsleben als  Ernährungsberater/-in übernimmst du Aufgaben aus den Berufen Psychologe, Arzt und Fitness Coach. Da du größtenteils Patienten berätst, ist besonders dein Kommunikationstalent und deine Analysefähigkeit gefragt. Anhand von Untersuchungen erstellst du beispielsweise ein Profil und analysiert anhand vorherrschender Ess- und Trinkgewohnheiten einen Plan, der alle drei Tagesmahlzeiten umfasst. Über zusätzliche Weiterbildung kannst du dich auch auf Themenfelder wie Beratung für Ernährung in der Schwangerschaft oder Diabetesberater spezialisieren. Das Einstiegsgehalt nach Abschluss liegt zwischen 2000 und 3000 Euro brutto.

Folgende Fachrichtungen gibt es:
Naturwissenschaft
Trainingswissenschaft
Gesundheitswissenschaft
Wirtschaftswissenschaft

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Dipl.-Ernährungsberater

  • Ausbildungsdauer: 6 bis 9 Semester je nach Hochschule
  • Gehalt: 1. Jahr: in der Regel nicht vergütet, 2. Jahr: in der Regel nicht vergütet, 3. Jahr: in der Regel nicht vergütet, 4. Jahr: in der Regel nicht vergütet, 5. Jahr: in der Regel nicht vergütet
  • Empfohlener Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Ausbildungsorte: Vorsorge- und Rehabilitationskliniken; Betriebe der Nahrungsmittelindustrie, Apotheken, Arztpraxen oder Ärztehäuser; öffentliche Beratungsstellen; diverse Bildungseinrichtungen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Gleichzeitiger Erwerb von wissenschaftlichen und praktischen Kompetenzen, Weiterbildung durch Master und/ oder Fortbildungen möglich
  • Besonderheiten: Interdisziplinärer Studiengang, flexible Berufsfelder, gute Basis für die Selbstständigkeit
Ausbildung  Dipl.-Ernährungsberater
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Dipl.-Ernährungsberater?
Finde eine Ausbildung  Dipl.-Ernährungsberater

Du kannst Dipl.-Ernährungsberater werden, wenn du...

  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern hast,
  • keine Scheu vor komplexen Zusammenhängen zeigst,
  • leidenschaftlich forschst und
  • ein hohes Maß an Sozialkompetenz mitbringst.

Die Ausbildung zum Dipl.-Ernährungsberater kommt nicht infrage, wenn du...

  • dich schwer tust im Umgang mit Zahlen und Fakten,
  • ungern in Kontakt mit fremden Personen kommst,
  • dich vor ungesundem Essverhalten ekelst
  • und mit strukturierten Problemlösungen nicht viel anfangen kannst.

1. Ausbildungsjahr zum Dipl.-Ernährungsberater:

Dein Studium besteht aus Präsenzphasen und Lernphasen. In den Präsenzphasen besuchst du Vorlesungen und Seminare und erhältst über mindestens drei Jahre hinweg einen Einblick in wissenschaftliches Arbeiten, Beratungskompetenzen und medizinische Grundlagen. In Praxisphasen werden erste gelernte Kenntnisse umgesetzt und Kontakt zu Patienten hergestellt. Im Laufe des Studiums werden unterschiedliche Themen aus den Disziplinen  Naturwissenschaft, Gesundheitswissenschaft, Trainingswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft aufgegriffen und vertieft.

2. Ausbildungsjahr zum Dipl.-Ernährungsberater:

Im weiteren Verlauf werden die erlernten Basics vertieft und erste präventive Maßnahmen erlernt. Der Fokus liegt unter anderem auf dem Erlernen operativer Marketingstrategien, allgemeiner Trainingslehren und Disziplinen aus der Biochemie. Aber auch das Üben von unterschiedlichen Kommunikationsarten und Präsentationsmöglichkeiten steht auf dem Programm.

3. Ausbildungsjahr zum Dipl.-Ernährungsberater:

Neben dem Erlernen von biochemischen Zusammenhängen und Stoffwechselprozessen auf organischer Ernährungsebene geht es im letzten Lehrjahr darum Strategien und Konzepte der Ernährungsberatung zu entwickeln. Diese werden dann im Praxisteil angewendet. Ein weiterer Bestandteil des letzten Lehrjahres ist die Vorbereitung auf die Bachelor-Thesis.

Du findest den Ausbildungsberuf Dipl.-Ernährungsberater spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Dipl.-Ernährungsberater in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Dipl.-Ernährungsberater finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Dipl.-Ernährungsberater finden.