Ausbildung zur
Fachkraft für Wasserversorgungstechnik


Dauer: 3 Jahre Empf. Abschluss: Mittlere Reife Arbeitszeit: Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik?

Sorge dafür, dass das Wasser im Wasserhahn sauber bleibt!

Inhaltsverzeichnis


Kurzbeschreibung Berufsbild zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Sobald deine Schicht beginnt, wirst du schon zu einem Einsatz geschickt: Wasserrohrleitungen müssen überprüft werden, denn es besteht der Verdacht eines Rohrbruchs. Gemeinsam mit deinen Kollegen fährst du zum Einsatzort und überprüfst die Leitungen. Danach reparierst du die Schäden und kontrollierst, ob die Wasserrohre wieder richtig arbeiten.

In deinem Beruf als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik hast du einen vielfältigen Aufgabenbereich. Deshalb solltest du flexibel sein und dich gern im Freien aufhalten. Auch wichtig ist, dass du körperlich belastbar bist. Hattest du schon in der Schule Spaß in Naturwissenschaften und Technik? Hast du einen Sinn für Hygiene? Dann könnte die Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik perfekt für dich sein!

Nach deiner dreijährigen Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt von 1.500 bis 1.800 Euro rechnen. Möchtest du dein Verdienst aufbessern, bietet sich eine Weiterbildung an. Du kannst beispielsweise Techniker der Umweltschutztechnik oder Umweltschutzfachwirt werden. Du hast auch die Möglichkeit, ein Studium zu beginnen!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Gehalt 1. Jahr: 660 – 849 Euro
2. Jahr: 763 – 960 Euro
3. Jahr: 870 – 1.050 Euro
Empfohlener Schulabschluss Mittlere Reife
Ausbildungsorte in Betrieben der Wasserversorgung, in Betriebsräumen, in Büros, in Labors, in Werkstätten, in Schaltzentralen, im Freien
Arbeitszeiten Standard-Arbeitszeit
Chancen in Betrieben der Wasserversorgung
in Betriebsräumen, in Büros, in Labors, in Werkstätten, in Schaltzentralen, im Freien
Besonderes gehört zur Gruppe der Umweltschutzberufe
Ausbildungsberuf gibt es schon seit 1984
Arbeit viel im Freien
Infos zur Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik
Wieviel verdient man in der Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik?
Finde eine Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Du kannst Fachkraft für Wasserversorgungstechnik werden, wenn du...

  • gern viel im Freien arbeiten willst,
  • einen Sinn für Hygiene besitzt,
  • körperlich fit bist,
  • über technisches Verständnis verfügst.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik kommt nicht infrage, wenn du...

  • lieber einen Bürojob machst,
  • dich nicht körperlich betätigen willst,
  • nicht viel mit Naturwissenschaften anfangen kannst.

1. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik:

Im ersten Jahr deiner Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik erfährst du, wie die Arbeit in deinem Betrieb organisiert wird. Dir wird beigebracht, wie du Informationen beschaffst und wie du dokumentierst. Außerdem lernst du alles zur Hygiene und zur Umweltschutztechnik. In der Berufsschule wirst du ein eigenes Umweltkonzept planen. Du lernst zusätzlich, wie du mit Mikroorganismen umgehst. Schließlich erfährst du, wie du Chemikalien richtig einsetzt.

2. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik:

Im zweiten Ausbildungsjahr wird dir bereits erklärt, wie du Rohrleitungssysteme und Maschinen bedienst. Du lernst, elektrische Anlagen zu betreiben und Wasser zu gewinnen. Außerdem untersuchst du Inhaltsstoffe von Wasser und Abfall. Darüber hinaus wird dir beigebracht, wie du einen Hausanschluss anfertigst. Im Ausbildungsbetrieb wendest du das gesamte Wissen an. Bevor das Jahr zu Ende geht, steht deine Zwischenprüfung an.

3. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik:

Im letzten Lehrjahr wird dir in der Berufsschule beigebracht, wie du die Beschaffenheit von Wasser prüfst. Du lernst, Wasser aufzubereiten und elektrische Geräte richtig anzuschließen. Zudem erfährst du, wie du Wasser förderst und speicherst sowie anschließend verteilst. Schließlich darfst du die Anlagen zur Wasserversorgung steuern. Im Ausbildungsbetrieb lernst du außerdem alles zum Trinkwasserschutz. Dazu wird dir beigebracht, wie du Kunden berätst und betreust. Am Ende des Jahres legst du deine Abschlussprüfung ab.

Du findest den Ausbildungsberuf Fachkraft für Wasserversorgungstechnik spannend? Das glauben wir dir! Lad dir unsere kostenlose TalentHero App im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und und

App runterladen