Ausbildung zum
Isolierfacharbeiter


Wie lange dauert die Ausbildung?

2 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Mittlere Reife

Wann arbeitest du?

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Isolierfacharbeiter?

Schütze Gebäude und Menschen vor Lärm, Hitze und Kälte!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Isolierfacharbeiter

1. Lehrjahr

609 – 708 Euro

2. Lehrjahr

836 – 1.088 Euro

Wie sieht dein Alltag als Isolierfacharbeiter aus?

Häuserwände und Decken müssen fachgerecht gedämmt werden, damit Feuchtigkeit nicht in das Gebäude eindringen kann. Auch Wasserleitungen sollten vor Kälte und Heizkessel vor Hitze geschützt werden, um größere Schäden zu vermeiden. Hier kommst du ins Spiel! Als Isolierfacharbeiter sorgst du dafür, dass nicht zu viel Energie und Wärme verloren gehen. Du dämmst und isolierst Anlagen, Gebäude und Maschinen.

Hattest du in der Schulzeit gute Noten in Mathe und Werken? Bringst du handwerkliches Geschick mit? Bist du teamfähig und körperlich belastbar? Bist du außerdem schwindelfrei und bereit, an verschiedenen Orten zu arbeiten, ist die Ausbildung zum Isolierfacharbeiter ideal für dich!

Während deiner zweijährigen Lehre wird dir in der Berufsschule und im Betrieb alles beigebracht, was du für deinen Beruf benötigst. Du lernst du verschiedenen Werk- und Hilfsstoffe kennen. Auch erfährst du, wie du mit diesen Materialien Anlagen, Maschinen und andere Objekte richtig dämmst.

Du beendest deine Ausbildung mit einer Abschlussprüfung. Hast du einige Jahre Berufserfahrung gesammelt, kannst du ein Gehalt von 2.700 – 2.900 Euro erwarten. Willst du dich in dem Bereich weiter spezialisieren, kannst du eine Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Isolierung machen. Oder aber du lässt dich zum Polier (Bauleiter) weiterbilden und leitest zukünftig eine Baustelle!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Isolierfacharbeiter

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 609 – 708 Euro, 2. Jahr: 836 – 1.088 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in industriellen Isolierbaubetrieben, in Unternehmen des Fahrzeugbaus, in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, in Werkhallen, im Freien
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildung zum Industriemeister Fachrichtung Isolierung, zum Techniker Fachrichtung Bautechnik, zum Polier (Bauleiter), zum Ausbilder
    Studium Bauingenieurswesen
  • Besonderheiten: vergleichsweise kurze Ausbildungszeit
    Arbeit in einem Team
    ungeeignet für Personen mit Lösungsmittelallergien
Ausbildung  Isolierfacharbeiter
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Isolierfacharbeiter?
Finde eine Ausbildung  Isolierfacharbeiter

Du kannst Isolierfacharbeiter werden, wenn du...

  • körperlich belastbar bist,
  • gute Noten in Werken und Mathe hast,
  • handwerklich begabt bist,
  • gern in einem Team arbeitest.

Die Ausbildung zum Isolierfacharbeiter kommt nicht infrage, wenn du...

  • kein räumliches Vorstellungsvermögen hast,
  • lieber nur an einem Ort arbeiten möchtest,
  • nicht schwindelfrei bist,
  • dich nicht für den Umweltschutz interessierst.

1. Ausbildungsjahr zum Isolierfacharbeiter:

Zu Beginn deiner Ausbildung zum Isolierfacharbeiter lernst du die Sicherheitstechnik kennen. Außerdem erhältst du alle nötigen Grundlagen zu Dämmstoffen und Ummantelungen. Das Wichtigste zum Wärme- und Kälteschutz wird dir ebenfalls beigebracht. Im Ausbildungsbetrieb lernst du, wie du Skizzen liest und selbst anfertigst. Du planst und bereitest deine Arbeitsabläufe vor. Außerdem lernst du, Baustellen einzurichten. Schon im ersten Jahr arbeitest du mit Kunststoff und Blechen. Du erhältst Grundfertigkeiten im Trockenbau. Schließlich wird dir beigebracht, wie du Gerüste aufstellst und prüfst. Am Ende des Jahres legst du deine Zwischenprüfung ab.

2. Ausbildungsjahr zum Isolierfacharbeiter:

Das zweite Ausbildungsjahr dient dir dazu, dein Wissen aus dem ersten Jahr zu vertiefen. Zusätzlich lernst du, Werkzeuge und Geräte instand zu halten. In der Berufsschule wird dir außerdem alles zur Wärmetechnik und zum Schallschutz beigebracht. Du lernst auch, wie das Aufmaß funktioniert: Hierbei erstellst du eine Zeichnung mit Maßen, die du später praktisch umsetzen musst. Ist das zweite Jahr vorbei, absolvierst du deine Abschlussprüfung. Dann bist du ausgebildeter Isolierfacharbeiter!

Du findest den Ausbildungsberuf Isolierfacharbeiter spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Isolierfacharbeiter in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Isolierfacharbeiter finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Isolierfacharbeiter finden.