Ausbildung zur
Fachkraft im Gastgewerbe


Wie lange dauert die Ausbildung?

2 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du?

Nacharbeit, Wochenendarbeit, Schichtdienst

Was macht man als Fachkraft im Gastgewerbe?

Biete deinen Gästen einen perfekten Service!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Fachkraft im Gastgewerbe

1. Lehrjahr

530 – 647 Euro

2. Lehrjahr

612 – 733 Euro

Wie sieht dein Alltag als Fachkraft im Gastgewerbe aus?

Sobald die Gäste deines Hotels ausgecheckt haben, richtest du ihre Zimmer für neue Besucher her. Du leitest das Reinigungspersonal und überprüfst, ob die Räume einladend arrangiert wurden. Am Empfang begrüßt du deine neuen Gäste und hilfst ihnen dabei, sich in deinem Hotel von Beginn an wohl zu fühlen! Und im Restaurant nimmst du Bestellungen auf, richtest das Buffet her und servierst den Gästen ihre Speisen.

Die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe bringt dir bei, wie du deine Gäste glücklich machst! Dafür musst du allerdings stets freundlich auftreten und auch schlechte Laune gut verbergen können. Wichtig ist außerdem, dass du gern mit anderen Menschen kommunizierst und dabei geduldig bist. Du darfst dich von Stress nicht aus der Ruhe bringen lassen und musst immer sorgfältig arbeiten.

Hast du Spaß dabei, deine Gäste zu bewirten, kommt die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe für dich infrage! Während deiner Lehrjahre lernst du die Bereiche Kost und Logis kennen. Bei der Kost dreht sich alles ums Essen, bei der Logis handelt es sich um die Unterkunft. Dir wird beigebracht, wie du deine Gäste im Hotel oder Restaurant empfängst und ihnen einen angenehmen Aufenthalt ermöglichst. Du lernst, Speisen zu servieren, Bestellungen aufzunehmen und die Gästezimmer herzurichten.

Hast du deine Ausbildung erfolgreich beendet, steht dir meist ein Einstiegsgehalt von 1.470 bis 1.800 Euro zu. Außerdem hast du viele Möglichkeiten, dich weiterzubilden. Als Restaurant- oder Hotelfachmann übernimmst du zum Beispiel viel mehr Verantwortung. Bildest du dich zum Restaurant- oder Hotelmeister weiter, kannst du sogar Abteilungsleiter oder Chef eines Betriebs werden!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 530 – 647 Euro, 2. Jahr: 612 – 733 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: in Hotelbetrieben, in der Küche, im Lagerraum, am Empfang, in Gasträumen, im Wirtschafsraum, im Freien
  • Arbeitszeiten: Nacharbeit, Wochenendarbeit, Schichtdienst
  • Chancen: Weiterbildung zum Restaurantmeister oder Hotelmeister, zum Restaurantfachmann oder Hotelfachmann
    staatlich geprüfter Betriebswirt für Hotel und Gaststättengewerbe
    Studium im Bereich der Gastronomie
  • Besonderheiten: häufig Trinkgeld beim Arbeiten in Gasträumen
    mindestens eine Fremdsprache von Vorteil
    Tattoos und Piercings in vielen Betrieben verboten
Ausbildung  Fachkraft im Gastgewerbe
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Fachkraft im Gastgewerbe?
Finde eine Ausbildung  Fachkraft im Gastgewerbe

Du kannst Fachkraft im Gastgewerbe werden, wenn du...

  • auch unter Stress einen kühlen Kopf bewahrst,
  • sorgfältig und genau arbeitest,
  • gut in Mathe, Deutsch und Englisch bist,
  • gern mit anderen Menschen zusammenarbeitest.

Die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe kommt nicht infrage, wenn du...

  • ungern mit fremden Menschen in Kontakt trittst,
  • nicht gern über mehrere Stunden stehst und gehst,
  • in Mathe und Deutsch eher schlecht abgeschnitten hast,
  • schlechte Laune nicht verbergen kannst.

1. Ausbildungsjahr zur Fachkraft im Gastgewerbe:

Zu Beginn deiner Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe lernst du, mit den Gästen umzugehen und sie richtig zu beraten. Du erfährst, wie in der Küche und im Servicebereich gearbeitet wird. Dir wird außerdem beigebracht, wie du deine Arbeit planst und wie du verschiedene Geräte und Güter einsetzt. Darüber hinaus lernst du die Arbeitsabläufe im Büro kennen und wie du in deinem Ausbildungsbetrieb richtig organisierst.

2. Ausbildungsjahr zur Fachkraft im Gastgewerbe:

Im zweiten Lehrjahr lernst du die Werbung und Verkaufsförderung kennen. Du erfährst dabei, wie du im Restaurant richtig berätst und verkaufst. Außerdem lernst du den Wirtschaftsdienst kennen: Du reinigst die Räume und bereitest die Zimmer für neue Gäste vor. Schließlich lernst du das Marketing kennen: Dort erfährst du, wie die Werbung für deinen Ausbildungsbetrieb funktioniert. Am Ende des zweiten Lehrjahres absolvierst du deine Abschlussprüfung.

Du findest den Ausbildungsberuf Fachkraft im Gastgewerbe spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fachkraft im Gastgewerbe in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Fachkraft im Gastgewerbe finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Fachkraft im Gastgewerbe finden.