Ausbildung zum
Fremdsprachensekretär


Wie lange dauert die Ausbildung:

2 Jahre, mit Auslandsaufenthalt auch 3 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du:

Wann arbeitest du:

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Fremdsprachensekretär?

Unterstütze dein Unternehmen bei der Kommunikation!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Fremdsprachensekretär aus?

Dein Arbeitstag beginnt mit einer Besprechung: Dein Chef diktiert dir zwei Briefe auf Deutsch. Diese musst du anschließend fehlerfrei auf Englisch übersetzen. Anschließend hast du eine Dienstreise zu planen, denn dein Chef muss geschäftlich nach London reisen. Während deiner Arbeit klingelt immer wieder das Telefon. Geschäftspartner aus Frankreich, England und Spanien rufen an!

Das klingt für dich nach einem aufregenden Arbeitsalltag? Dann könnte die Ausbildung zum Fremdsprachensekretär ideal für dich sein! Allerdings solltest du für diesen Beruf hervorragende Kenntnisse in Englisch und einer zweiten Fremdsprache haben. Zudem solltest du Spaß am Übersetzen haben. Auch ist wichtig, dass du gut organisieren kannst und gern am Computer arbeitest!

Üblicherweise dauert deine Ausbildung zum Fremdsprachensekretär zwei Jahre. Ist ein Aufenthalt im Ausland geplant, kann die Lehre auch über drei Jahre gehen. Während dieser Zeit lernst du deine erste und zweite Fremdsprache in allen Facetten kennen. Danach weißt du, wie du fehlerfrei in Englisch, Französisch oder Spanisch übersetzt. Du kannst am Telefon in anderen Sprachen sprechen und für deinen Chef dolmetschen.

Nach Ende deiner Ausbildung kannst du dich weiterbilden. Werde zum Beispiel Fremdsprachenkorrespondent. Oder sagt dir ein Studium zum Dolmetscher eher zu? Anschließend kannst du sogar ein eigenes Übersetzungsbüro eröffnen!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Fremdsprachensekretär

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre, mit Auslandsaufenthalt auch 3 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: keine Vergütung,
  • Empfohlener Schulabschluss:
  • Ausbildungsorte: in der Berufsfachschule in den Sprachlabors, Computerräumen und Unterrichtsräumen, im Praktikumsbetrieb in den Büroräumen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondent
    Studium zum Dolmetscher
    Selbstständigkeit
  • Besonderheiten: rein schulische Ausbildung mit Praktika
    wird meist als Weiterbildung gewählt
    Schulen wählen Azubis nach eigenen Kriterien
Ausbildung  Fremdsprachensekretär
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Fremdsprachensekretär?
Finde eine Ausbildung  Fremdsprachensekretär

Du kannst Fremdsprachensekretär werden, wenn du...

  • von anderen Sprachen fasziniert bist,
  • Englisch, Französisch oder Spanisch zu deinen Lieblingsfächern zählst,
  • dich mit der Arbeit am Computer auskennst,
  • Lust auf einen Bürojob hast,
  • sorgfältig und organisiert arbeitest.

Die Ausbildung zum Fremdsprachensekretär kommt nicht infrage, wenn du...

  • nichts mit Fremdsprachen anfangen kannst,
  • lieber im Freien arbeiten möchtest,
  • nicht am Computer vorwiegend am Computer arbeiten möchtest

1. Ausbildungsjahr zum Fremdsprachensekretär:

Für die Ausbildung zum Fremdsprachensekretär gibt es keinen einheitlichen Ausbildungsplan. Es hängt von den jeweiligen Schulen ab, was genau du wann lernst. Dein erstes Lehrjahr könnte jedoch zum Beispiel so aussehen: Deine Kenntnisse in der ersten Fremdsprache werden vertieft. In der Regel handelt es sich dabei um Englisch. Außerdem wird dein Wissen in der zweiten Fremdsprache erweitert – hier wird üblicherweise Französisch oder Spanisch gelehrt. Dabei lernst du unter anderem, Texte zu übersetzen und Briefe in den Fremdsprachen zu schreiben. Auch Deutsch und Sozialkunde stehen häufig auf dem Lehrplan.

2. Ausbildungsjahr zum Fremdsprachensekretär:

Auch der Lehrplan deines zweiten Ausbildungsjahres hängt von deiner Berufsschule ab. In der Regel wird hier dein Know-how ergänzt. Neben weiteren Kenntnissen in den Fremdsprachen lernst du beispielsweise auch, wie die Arbeit in einem Büro abläuft. Du lernst zudem das Wirtschafts- und Rechnungswesen kennen. Denn in einem Fremdsprachensekretariat verarbeitest du nicht nur Texte: Du bist häufig auch für die Buchhaltung zuständig. Zu dieser gehören die Jahresabschlussrechnung und das Erkennen von Fremdwährungen.

Du findest den Ausbildungsberuf Fremdsprachensekretär spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fremdsprachensekretär in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Fremdsprachensekretär finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Fremdsprachensekretär finden.