Ausbildung als
Medientechnologe Druckverarbeitung


Wie lange dauert die Ausbildung:

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du:

Mittlere Reife

Wann arbeitest du:

Standard-Arbeitszeit, Wochenendarbeit

Was macht man als Medientechnologe Druckverarbeitung?

Stelle Zeitschriften, Bücher oder Kalender her!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Medientechnologe Druckverarbeitung aus?

Häufig entscheidet schon das Cover, ob wir uns näher mit einem Buch oder einer Zeitschrift beschäftigen. Und haben wir das Produkt erst einmal in die Hand genommen, sollte es durch seine Qualität überzeugen. Hierfür ist der Medientechnologe der Druckverarbeitung zuständig. Er stellt aus vorgefertigten Bögen das Buch oder die Zeitschrift her und verleiht dem Produkt den letzten Schliff.

Du möchtest auch für die Herstellung von Medien verantwortlich sein? Dann solltest du dich näher mit der Ausbildung zum Medientechnologen der Druckverarbeitung beschäftigen! Für diesen Beruf solltest du unbedingt teamfähig sein – denn nur gemeinsam mit deinen Kollegen sorgst du für einen reibungslosen Ablauf. Auch ist wichtig, dass du unter Zeitdruck Ruhe bewahrst und dich nicht vom Maschinenlärm stören lässt.

Die Ausbildung zum Medientechnologen der Druckverarbeitung dauert drei Jahre. Diese Zeit verbringst du in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb. Nach erfolgreichem Abschluss winkt dir ein Einstiegsgehalt von 2.200 bis 2.500 Euro. Möchtest du deine Karrierechancen nutzen, dann kannst du dich weiterbilden. Werde beispielsweise Techniker der Druck- und Medientechnik oder technischer Fachwirt! Mit etwas Berufserfahrung kannst du schließlich auch deinen eigenen Betrieb gründen.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung als Medientechnologe Druckverarbeitung

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 861 – 871 Euro, 2. Jahr: 919 – 927 Euro, 3. Jahr: 979 – 982 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in industriellen Betrieben der Zeitungs-, Buch- und Akzidenzproduktion (kleine Auflagen), in Produktionshallen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit, Wochenendarbeit
  • Chancen: Weiterbildung zum technischen Fachwirt, zum Techniker Fachrichtung Druck und Medientechnik, zum Industriemeister Fachrichtung Printmedien
    Studium der Verpackungstechnik
    Selbstständigkeit
  • Besonderheiten: Ausbildungsberuf besteht erst seit 2011
    eine von drei verschiedenen Ausbildungen zum Medientechnologen
Ausbildung  Medientechnologe Druckverarbeitung
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Medientechnologe Druckverarbeitung?
Finde eine Ausbildung  Medientechnologe Druckverarbeitung

Du kannst Medientechnologe Druckverarbeitung werden, wenn du...

  • teamfähig bist,
  • auch unter Zeitdruck in Ruhe arbeiten kannst,
  • kein Problem mit dem Geruch von Chemikalien und Farbe hast,
  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mitbringst.

Die Ausbildung als Medientechnologe Druckverarbeitung kommt nicht infrage, wenn du...

  • nicht mit großen Maschinen arbeiten möchtest,
  • nicht über mehrere Stunden stehen kannst,
  • schnell unkonzentriert bist,
  • mit Mathe und Physik schon in der Schule Probleme hattest.

1. Ausbildungsjahr als Medientechnologe Druckverarbeitung:

Zu Beginn deiner Ausbildung lernst du erst einmal die Strukturen deines Betriebs kennen. Du bereitest die Arbeitsabläufe vor und planst, wie ein Auftrag verarbeitet wird. Zusätzlich wirst du Verarbeitungsanlagen rüsten und einstellen. Darüber hinaus überwachst und steuerst du die Produktion. In der Berufsschule wird dir beigebracht, wie du Vorprodukte beurteilst und anwendest. Du lernst außerdem die Werkstoffe voneinander zu unterscheiden und einzusetzen.

2. Ausbildungsjahr als Medientechnologe Druckverarbeitung:

Im zweiten Ausbildungsjahr wird dir beigebracht, wie du je nach Auftrag die entsprechende Verfahrenstechnik auswählst und anwendest. Du lernst, Bahnen sowie Druckbogen zu schneiden. Auch wird dir erklärt, wie du Bogen falzt und die Produkte fügst. Schließlich erfährst du, wie du die Produktionsmittel instand hältst. Deine Zwischenprüfung legst du ab, bevor das Jahr vorbei ist.

3. Ausbildungsjahr als Medientechnologe Druckverarbeitung:

Im letzten Jahr deiner Ausbildung zum Medientechnologen der Druckverarbeitung lernst du, Fertigungsabläufe zu planen und selbst zu steuern. Außerdem wird dir beigebracht, wie du Produkte planst sowie realisierst. Schließlich darfst du diese Produkte selbst industriell herstellen. Im Ausbildungsbetrieb bist du dafür zuständig, Verarbeitungsanlagen instand zu halten. Am Ende des Jahres steht deine Abschlussprüfung an.

Du findest den Ausbildungsberuf Medientechnologe Druckverarbeitung spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Medientechnologe Druckverarbeitung in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Medientechnologe Druckverarbeitung finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Medientechnologe Druckverarbeitung finden.