Ausbildung zum
Elektroniker für Automatisierungstechnik


Wie lange dauert die Ausbildung:

3,5 Jahre, Verkürzung auf 2,5 – 3 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du:

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du:

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Elektroniker für Automatisierungstechnik?

Löse mit deinen Industrieanlagen schwierige Probleme!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Elektroniker für Automatisierungstechnik aus?

Industrieanlagen sind unübersichtliche Einrichtungen, die sich aus vielen Einzelteilen zusammensetzen. Wer dabei den Überblick behält? Der Elektroniker für Automatisierungstechnik. Er weiß, wie sich die Einzelteile zu einem automatisch arbeitenden Ganzen zusammenfügen, und wie dieses System programmiert wird.

Damit du die Zusammenhänge von elektrischen Systemen verstehst, solltest du gute Kenntnisse in Mathe und Physik, und am besten auch in Informatik mitbringen. Wenn du also keine Angst vor dem Umgang mit Strom hast, und schon ein paar Erfahrungen im Programmieren sammeln konntest, ist die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik genau das Richtige für dich.

Die Automatisierungstechnik befasst sich mit Maschinen, die von alleine arbeiten. Das gelingt aber nur, wenn du diese Maschinen am PC richtig programmierst und den optimalen Schaltplan erstellst. Du verbindest dann die einzelnen Bauteile zu einem funktionierenden System. Dieses musst du nicht nur in Testläufen überprüfen, sondern auch in regelmäßigen Abständen warten. Nur so läuft alles einwandfrei!

Wenn du deine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik beendet hast, kannst du mit einem Einstiegsgehalt von 2.000 bis 2.700 Euro rechnen. Im Anschluss daran hast du sehr gute Entwicklungschancen. Du kannst dich zum Beispiel durch Weiterbildungen auf verschiedene Bereiche spezialisieren, etwa auf Montage oder digitale Computertechniken. Oder du machst deinen Meister, um selbst Azubis anlernen zu können. Du kannst außerdem ein Studium anschließen und so Ingenieur für Automatisierungstechnik werden.

Wenn du dich für Ausbildungsberufe im Bereich Elektronik interessierst, dann solltest du dir auch die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik ansehen.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre, Verkürzung auf 2,5 – 3 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: 906 – 920 Euro, 2. Jahr: 960 – 973 Euro, 3. Jahr: 1.015 – 1.047 Euro, 4. Jahr: 1.066 – 1.108 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: In Unternehmen der Elektroindustrie, der Automobilindustrie, der chemischen Industrie oder im Maschinenbau
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildungen in den Bereichen Montage, digitale Computertechnik oder Qualitätsmanagement Prozessmanagement Elektrotechnik, Meister, Techniker Studium Elektrotechnik oder Mechatronik
  • Besonderheiten: Schichtarbeit möglich
    · Überdurchschnittlich gute Weiterbildungsmöglichkeiten
    · Hohes Einstiegsgehalt
Ausbildung  Elektroniker für Automatisierungstechnik
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Elektroniker für Automatisierungstechnik?
Finde eine Ausbildung  Elektroniker für Automatisierungstechnik

Du kannst Elektroniker für Automatisierungstechnik werden, wenn du...

  • fit in Mathe, Physik und Informatik bist
  • dich für Technik begeistern kannst
  • präzise und sorgfältig arbeitest

Die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik kommt nicht infrage, wenn du...

  • schnell ungeduldig wirst
  • einen Bürojob bevorzugst
  • technisch nicht interessiert oder begabt bist

1. Ausbildungsjahr zum Elektroniker für Automatisierungstechnik:

Zu Beginn wirst du in die betriebliche und technische Kommunikation eingeführt. Du erfährst, wie die Arbeit geplant und organisiert wird. Du lernst, wie elektrische Betriebsmittel montiert und angeschlossen werden, und wie du Steuerungen untersuchst. Außerdem lernst Du die Beurteilung der Sicherheit von elektrischen Anlagen, und dir wird gezeigt, wie Einrichtungen der Automatisierungstechnik aufgebaut werden.

2. Ausbildungsjahr zum Elektroniker für Automatisierungstechnik:

Als Elektroniker für Automatisierungstechnik musst du die Automatisierungssysteme natürlich auch einrichten und programmieren können. Zu diesem Zweck wirst du in die IT-Systeme eingeführt. Das Beraten und Betreuen von Kunden gehört genauso zu deinem Job wie das Instandhalten und Verbessern deiner Anlagen. Zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres steht der erste Teil der Abschlussprüfung an.

3. Ausbildungsjahr zum Elektroniker für Automatisierungstechnik:

Deine zuvor erlangten Kenntnisse werden vertieft. Dir werden Geschäftsabläufe und das Qualitätsmanagement im Einsatzgebiet beigebracht. In der Berufsschule lernst du nun, wie du selbstständig Automatisierungssysteme planst, aufbaust und wartest. In der Mitte des vierten Ausbildungsjahres steht dann der zweite Teil der Abschlussprüfung an. Jetzt kannst du als Elektroniker für Automatisierungstechnik durchstarten!

Du findest den Ausbildungsberuf Elektroniker für Automatisierungstechnik spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Elektroniker für Automatisierungstechnik in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Elektroniker für Automatisierungstechnik finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Elektroniker für Automatisierungstechnik finden.