Ausbildung zum
Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker


Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich Empf. Abschluss: Mittlere Reife Arbeitszeit: Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker?

Sorge dafür, dass deine Kunden telefonieren und surfen können!

Inhaltsverzeichnis


Kurzbeschreibung Berufsbild zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker

Benötigt ein Kunde einen schnelleren Internetzugang, ist deine Arbeit als Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker gefragt! Du kümmerst dich darum, das langsame System deines Kunden zu beschleunigen. Und nicht nur das: Du kannst auch zahlreiche PC-Probleme lösen, Netzwerkausfälle beheben und deinen Kunden Telefone mit neuen Rufnummern zur Verfügung stellen.

Für deine Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker solltest du in jedem Fall ein Verständnis für Technik haben. Zusätzlich solltest du Spaß daran haben, mit Rechnern und anderen Systemen zu arbeiten. Bist du stets konzentriert bei der Sache? Kannst du auch mit empfindlichen Geräten geschickt umgehen? Dann könnte die Lehre zum IT-Systemelektroniker die passende für dich sein!

In deiner dreijährigen Ausbildung lernst du, schnell Fehler zu finden und diese zu beheben. Du weißt danach, wie du am besten mit deinen Kunden umgehst. Darüber hinaus kannst du mit etlichen elektronischen Systemen umgehen.

Hast du deine Lehre erfolgreich absolviert, steht dir häufig ein Einstiegsgehalt von 1.600 bis 2.300 Euro zu. Du kannst allerdings auch den Meister machen oder dich spezialisieren – dann stehen dir die Türen zur Führungsetage offen!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker

Ausbildungsdauer 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
Gehalt 1. Jahr: 902 – 926 Euro
2. Jahr: 957 – 978 Euro
3. Jahr: 1.012 – 1.048 Euro
Empfohlener Schulabschluss Mittlere Reife
Ausbildungsorte in Firmen, die Telekommunikations- und Informationstechnik anbieten; in den Werkstätten, in Büroräumen, in Telekommunikationszentralen, direkt beim Kunden
Arbeitszeiten Standard-Arbeitszeit
Chancen - Weiterbildung zum Meister
- Spezialisierung auf einen Bereich
- Studium der Elektrotechnik oder technischen Informatik
- Selbstständigkeit
Besonderes - Arbeiten auch direkt beim Kunden
- Spezialisierung auf eine Fachrichtung
- eventuell kleine Programmierarbeiten übernehmen
Infos zur Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker
Wieviel verdient man in der Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker?

Du kannst Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker werden, wenn du...

  •      Spaß an der Arbeit mit dem Rechner hast,
  •      gut Englisch sprichst,
  •      ein technisches Verständnis hast,
  •      handwerklich begabt bist,
  •      gern deine Arbeitsschritte vorab genau planst.

Die Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker kommt nicht infrage, wenn du...

  •      oft unkonzentriert bist,
  •      ungern die ganze Zeit in Büros oder Werkstätten arbeitest,
  •      nicht viel von Technik verstehst,
  •      mit Mathematik nicht viel anfangen kannst.

1. Ausbildungsjahr zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker:

Im ersten Jahr deiner Ausbildung zum Informations- und Telekommunikations- Elektroniker lernst du zuerst deinen Betrieb und dessen Umfeld kennen. Auch erfährst du, wie du geschäftliche Vorgänge bewertest. Darauf aufbauend kannst du Arbeitsabläufe in deinem Betrieb organisieren. Du lernst, welche Arbeitsmethoden infrage kommen. Außerdem lernst du einfache IT-Systeme kennen. Dein fachliches Englisch wird ebenfalls verbessert.

2. Ausbildungsjahr zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker:

Im zweiten Ausbildungsjahr erfährst du bereits, wie du Anwendungssysteme entwickelst. Du darfst vernetzte IT-Systeme planen, entwickeln und installieren. Zusätzlich lernst du deinen Markt kennen. Dir wird beigebracht, wie du mit deinen Kunden umgehst und wie du Kundenwünsche erfüllst. Du kennst die wichtigsten Kommunikations- und Informationsdienste. Mit diesem Wissen kannst du deine Kunden richtig beraten. Bevor das Jahr endet, legst du eine Zwischenprüfung ab.

3. Ausbildungsjahr zum Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker:

Im letzten Jahr deiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker lernst du, wie du IT-Systeme betreust. Du bereitest die passenden Unterlagen vor und wartest die Systeme. Auch werden dir das Rechnungswesen und das Controlling beigebracht. Du lernst, wie Kosten- und Leistungsrechnung funktionieren. Außerdem erfährst du, wie du mit Berichts-, Planungs- und Kontrollsystemen umgehst. Am Ende absolvierst du eine Abschlussprüfung.

Du findest den Ausbildungsberuf Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker spannend? Das glauben wir dir! Lad dir unsere kostenlose TalentHero App im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Informations- und Telekommunikationssystem- Elektroniker in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien:

App runterladen