Ausbildung zur
Fachkraft für Lebensmitteltechnik


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du?

Mittlere Reife

Wann arbeitest du?

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Fachkraft für Lebensmitteltechnik?

Stelle Lebensmittel aller Art her!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Fachkraft für Lebensmitteltechnik

1. Lehrjahr

597 – 727 Euro

2. Lehrjahr

675 – 831 Euro

3. Lehrjahr

769 – 955 Euro

Wie sieht dein Alltag als Fachkraft für Lebensmitteltechnik aus?

Die Tiefkühl- und Supermarktregale sind voll mit leckeren Köstlichkeiten. Ob Erfrischungsgetränk, Feinkost oder die allseits beliebte Tiefkühlpizza. All diese Lebensmittel wurden mit verschiedenen Anlagen und Maschinen produziert. Und damit diese Maschinen einwandfrei laufen, wird eine Fachkraft für Lebensmitteltechnik benötigt.

Deine dreijährige Ausbildung wirst du in einem Werk verbringen, in dem Lebensmittel produziert werden. Je nach Unternehmen können das Lebensmittel unterschiedlichster Art sein. Ob Brötchen, Käse, Limonade – hier sind keine Grenzen gesetzt! Du lernst, wie aus den Rohwaren das fertig verpackte Produkt entsteht und arbeitest daran aktiv mit. Zunächst prüfst du die Rohstoffe auf ihre Qualität und leitest diese dann in die Verarbeitung oder das Lager weiter.

In der Verarbeitung sorgst du dafür, dass alle benötigten Zutaten bereitstehen und richtest die Maschinen dem Produkt entsprechend ein. Dabei musst du dich genau an das Rezept halten, sonst ist die gesamte Produktion dahin! Du überwachst also alle Abläufe ganz genau, machst regelmäßig Kontrollen und greifst bei Störungen ein.

Chemie sollte dir Spaß machen, denn die Kontrollen finden im Labor statt. Chemische Abläufe spielen nämlich in der Lebensmittelproduktion eine wichtige Rolle. Außerdem solltest du bei deiner Arbeit stets sorgfältig vorgehen.

Nach der Ausbildung verdienst du 1.500 bis 2.400 Euro. Dir stehen verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten offen: interne Weiterbildungen, Meister in der Fachrichtung Lebensmittel oder ein Studium im Bereich Lebensmitteltechnik.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: 597 – 727 Euro, 2. Jahr: 675 – 831 Euro, 3. Jahr: 769 – 955 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in Betrieben der Fisch-, Fleisch-, Obst- oder Gemüseverarbeitung, in Großbäckereien, Molkereibetrieben, Betrieben der Getränkeindustrie, in Werkhallen, im Labor
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: interne Weiterbildung
    Industriemeister Lebensmittel, Techniker in verschiedenen Fachrichtungen, Technischer Fachwirt
    Studium der Lebensmitteltechnik
  • Besonderheiten: strenge Hygienevorschriften
    Schutzkleidung erforderlich
Ausbildung  Fachkraft für Lebensmitteltechnik
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Fachkraft für Lebensmitteltechnik?
Finde eine Ausbildung  Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Du kannst Fachkraft für Lebensmitteltechnik werden, wenn du...

  • dich für Lebensmittel und deren Herstellung interessierst,
  • sorgfältig und konzentriert arbeiten kannst,
  • gute Noten in Chemie hast.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik kommt nicht infrage, wenn du...

  • kein gutes Gefühl für Rezepte und die Zusammensetzung von Lebensmitteln hast,
  • nicht an Maschinen arbeiten möchtest,
  • keine Lust auf Laborarbeit hast

1. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik:

In deinem ersten Jahr als Fachkraft für Lebensmitteltechnik lernst du die betriebliche Kommunikation und Organisation kennen. Du wirst in die Arbeitsabläufe und die Auftragsannahme eingeführt. Zudem darfst du bereits Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe herstellen und vorbereiten. In der Berufsschule wirst du verschiedene Lebensmittelinhaltsstoffe untersuchen, Lebensmittel vorbehandeln sowie verpacken. Zudem lernst du, wie die Anlagen gepflegt und gewartet werden.

2. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik:

Dir wird nun gezeigt, wie die Produktionsabläufe gesteuert werden, wie Verpackungsmaterialien eingesetzt und Produkte verpackt werden. Außerdem erfährst du, wie Materialien und Produkte richtig gelagert werden. Wie du die Lebensmittelqualität prüfst, die Verpackungsabläufe steuerst und Lebensmittel haltbar machst, erfährst du in der Berufsschule. Getränkeherstellung steht ebenfalls auf dem Lehrplan. Zum Ende des Jahres musst du die Zwischenprüfung bestehen.

3. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik:

Bald bist du Fachkraft für Lebensmitteltechnik! Zunächst musst du aber dein Wissen aus den Vorjahren vertiefen und außerdem lernen, wie du verschiedene Arten von Lebensmitteln herstellst, etwa eiweißreiche Lebensmittel. In der Berufsschule musst du eine eigene Produktentwicklung planen und durchführen. Dann steht der Abschlussprüfung nichts mehr im Weg.

Du findest den Ausbildungsberuf Fachkraft für Lebensmitteltechnik spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fachkraft für Lebensmitteltechnik in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Fachkraft für Lebensmitteltechnik finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik finden.