Ausbildung als
Papiertechnologe


Wie lange dauert die Ausbildung:

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du:

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du:

Schichtdienst

Was macht man als Papiertechnologe?

Stelle Papier für deine Kunden her!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Papiertechnologe aus?

Pappe und Papier gehören zu den alltäglichsten Dingen in unserem Leben. Doch hast du dich schon einmal gefragt, wie diese Produkte überhaupt hergestellt werden? Dafür ist der Papiertechnologe verantwortlich! Bei ihm durchläuft der Rohstoff Holz die industrielle Papierherstellung. So entstehen Taschentücher, Druckerpapier und Umzugskartons!

Möchtest du die Ausbildung zum Papiertechnologen machen? Dafür solltest du in jedem Fall gute Noten in Mathe, Chemie und Physik mitbringen. Wichtig sind außerdem ein schnelles Reaktionsvermögen und ein Verständnis für Computer. Darüber hinaus solltest du handwerklich geschickt sein und bereit dafür sein, auch größere Herausforderungen anzunehmen.

Deine Ausbildung dauert drei Jahre. In dieser Zeit lernst du, verschiedene Erzeugnisse herzustellen und für eine gute Qualität zu sorgen. Hast du deine Gesellenprüfung bestanden, ist die Lehre erfolgreich abgeschlossen. Danach winkt dir im Regelfall ein Einstiegsgehalt von 1.600 bis 2.400 Euro.

Du willst noch höher hinaus? Deine Karriere kannst du in jedem Fall mit Weiterbildungen aufbessern. Werde zum Beispiel Industriemeister der Papiererzeugung und arbeite zukünftig in der Führungsetage. Du kannst ebenfalls staatlich geprüfter Techniker werden. Anschließend beschäftigst du dich mehr mit der Organisation sowie Kundenbetreuung.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung als Papiertechnologe

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 772 – 885 Euro, 2. Jahr: 833 – 949 Euro, 3. Jahr: 895 – 1.012 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: in Karton-, Papier- und Pappefabriken, in Produktionshallen, in Werkhallen
  • Arbeitszeiten: Schichtdienst
  • Chancen: Weiterbildung zum Industriemeister der Papiererzeugung, zum staatlich geprüften Techniker der Papiertechnik
    Studium der Papiertechnik
  • Besonderheiten: Schutzkleidung wichtig
    Arbeit im Schichtdienst
Ausbildung  Papiertechnologe
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Papiertechnologe?
Finde eine Ausbildung  Papiertechnologe

Du kannst Papiertechnologe werden, wenn du...

  • Chemie und Physik zu deinen Lieblingsfächern zählst,
  • gut mit Zahlen umgehen kannst,
  • ein schnelles Reaktionsvermögen besitzt,
  • gern mit Computern und Maschinen arbeitest.

Die Ausbildung als Papiertechnologe kommt nicht infrage, wenn du...

  • dich vor Verantwortung scheust,
  • handwerklich eher unbegabt bist,
  • lieber einen Job im Freien machen möchtest.

1. Ausbildungsjahr als Papiertechnologe:

Du beginnst deine Ausbildung zum Papiertechnologen, indem du deinen Ausbildungsbetrieb kennenlernst. Anschließend wird dir beigebracht, wie du Primärfaserstoffe gewinnst und kontrollierst. Du erfährst, wie du die Anlagen mithilfe von Druckluft oder Wasserdruck betreibst. Du lernst, das Papier durch chemische Vorgänge herzustellen. Schließlich wird dir beigebracht, wie du die Erzeugnisse richtig überprüfst.

2. Ausbildungsjahr als Papiertechnologe:

Im zweiten Ausbildungsjahr lernst du, die Produktionsabläufe zu steuern. Zusätzlich wird dir erklärt, wie du Primärfaserstoffe und Rohwasser aufbereitest. Auch Sekundärfaserstoffe wirst du aufbereiten. So kannst du schließlich den Maschinenstoff herstellen. Im Ausbildungsbetrieb lernst du, die Anlagen instand zu halten. Darüber hinaus wird dir beigebracht, wie die Wasserversorgung und -entsorgung funktioniert. Den ersten Teil deiner Abschlussprüfung legst du am Ende des Jahres ab.

3. Ausbildungsjahr als Papiertechnologe:

Das letzte Lehrjahr hilft dir, deine Kenntnisse aus den ersten beiden Jahren zu vertiefen. Anschließend wird dir beigebracht, wie du das Papier veredelst. Auch lernst du, die Erzeugnisse zu pressen und zu trocknen. Schließlich stehen die Inhalte von zwei Wahlqualifikationen auf deinem Stundenplan, die du selbst wählen darfst. Du beendest deine Ausbildung zum Papiertechnologen, sobald das dritte Jahr vorbei ist. Nun kannst du in Betrieben arbeiten, die zum Beispiel Pappe und Papier herstellen!

Du findest den Ausbildungsberuf Papiertechnologe spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Papiertechnologe in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Papiertechnologe finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Papiertechnologe finden.