Ausbildung zum
Bogenmacher


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Mittlere Reife

Wann arbeitest du?

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Bogenmacher?

Entlocke Streichinstrumenten die schönsten Klänge!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Bogenmacher

1. Lehrjahr

300 – 400 Euro

2. Lehrjahr

400 – 480 Euro

3. Lehrjahr

430 – 520 Euro

Wie sieht dein Alltag als Bogenmacher aus?

Violine, Bass und Cello: Die wunderschönen Klänge von Streichinstrumenten sind das Highlight in jedem Orchester. Klar, dafür ist natürlich ein guter Spieler das A und O. Doch auch du als Bogenmacher bist für die Musik unerlässlich. Schließlich würde ohne einen hochwertigen Bogen nicht ein einziger Ton getroffen werden!

Musik ist deine Passion? Du spielst selbst ein Streichinstrument? Bist du auch noch handwerklich begabt, klingt die Ausbildung zum Bogenmancher sicher wie Musik in deinen Ohren! Hier lernst du, Bögen aus verschiedenen Holzarten herzustellen – von der Skizze bis zum fertigen Bogen. Und auch, wenn der Bogen eines Musikers reißt oder bricht, ist dein Können gefragt!

Ein Bogenmacher ist vor allem eins: ein leidenschaftlicher Handwerker. Du sägst das Holz, feilst es und schnitzt Verzierungen ein – alles per Hand. Auch das Herzstück des Bogens, den Bogenkopf, fertigst du in liebevoller Handarbeit an. Schließlich erhitzt du den Bogen, um ihm die richtige Form zu verpassen. Dann bespannst du ihn noch mit Rosshaaren. Fertig ist das Meisterstück!

Doch auch dein musikalisches Gehör ist gefragt. Denn du als Bogenmacher musst überprüfen, ob dein Werk den Streichinstrumenten die richtigen Töne entlocken kann! Dafür spielst du das Instrument an und korrigierst den Bogen, wenn nötig. Klar, dass du selbst ein passionierter Musiker bist, der schiefe Töne auf Anhieb erkennt!

Hast du deine Ausbildung zum Bogenmacher abgeschlossen, erwartet dich am Anfang je nach Betrieb ein Gehalt von 1.500 bis 2.600 Euro pro Monat. Zudem kannst du deine Meisterschule machen und sogar selbstständig werden!

Findest du diese Ausbildung spannend ? Dann wird dir auch die Ausbildung zum Holzblasinstrumentenmacher gefallen.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Bogenmacher

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 300 – 400 Euro, 2. Jahr: 400 – 480 Euro, 3. Jahr: 430 – 520 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: kleine bis mittlere Betriebe des Streichinstrumentenbaus, Musikalien-Fachhandel, in Werkstätten
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Meisterschule, Selbstständigkeit
  • Besonderheiten: genaue Arbeitsweise notwendig
    alle Arbeitsschritte werden per Hand gemach
Ausbildung  Bogenmacher
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Bogenmacher?
Finde eine Ausbildung  Bogenmacher

Du kannst Bogenmacher werden, wenn du...

  • Musik liebst,
  • handwerklich begabt bist,
  • selbst ein Streichinstrument spielst,
  • sorgfältig und genau arbeiten kannst,
  • einen Sinn für Ästhetik hast.

Die Ausbildung zum Bogenmacher kommt nicht infrage, wenn du...

  • mit Musik nichts am Hut hast,
  • zwei linke Hände hast,
  • kein technisches Verständnis hast,
  • nicht gerne rechnest.

1. Ausbildungsjahr zum Bogenmacher:

In deinem ersten Lehrjahr lernst du die verschiedenen Streichinstrumente und Bögen kennen. In der Berufsschule werden dir die musikgeschichtlichen Grundlagen dazu beigebracht. Auch lernst du die verschiedenen Materialien wie Holz, Metall und Rosshaar kennen. Du tastest dich an dein Handwerk heran, indem du die Werkstoffe durch Feilen, Sägen und Schleifen bearbeitest.

2. Ausbildungsjahr zum Bogenmacher:

Schon im zweiten Jahr entwirfst du deine eigenen Skizzen und wendest diese an. Du bist mittlerweile geschult darin, die unterschiedlichen Materialien zu bearbeiten. Auch lernst du, wie Bögen erhitzt und geformt werden. Anschließend spannst du das Rosshaar eigenständig ein. Du übst dich darin, die fertigen Böge zu kontrollieren und eventuell zu korrigieren.

3. Ausbildungsjahr zum Bogenmacher:

Im dritten Lehrjahr wirst du dein handwerkliches Können weiter verbessern: Hier reparierst du beispielsweise beschädigte Bögen. Auch schnitzt du schöne Verzierungen in Hölzer und machst die Bögen damit unverwechselbar. Zudem kalkulierst du Kosten für Aufträge und übst dich im Umgang mit Kunden.

Du findest den Ausbildungsberuf Bogenmacher spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Bogenmacher in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Bogenmacher finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Bogenmacher finden.