Ausbildung zum
Buchbinder


Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich Empf. Abschluss: Mittlere Reife Arbeitszeit: Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Buchbinder?

Werde Buchbinder und sei vielseitig unterwegs!

Inhaltsverzeichnis


Kurzbeschreibung Berufsbild zum Buchbinder

Biografien, Doktorarbeiten, Memoiren – besondere Schriftstücke brauchen eine ganz besondere Optik. An dieser Stelle bist du gefragt! Denn als Buchbinder fallen solche Sonderanfertigungen oder kleine Buchauflagen in deinen Aufgabenbereich. Du bindest die Seiten per Hand aneinander, hüllst sie in ein besonderes Cover oder restaurierst historische Schriftwerke.

Das Handwerk des Buchbinders reicht lange zurück. Zunehmend wird die massenhafte Herstellung von Büchern jedoch von Maschinen durchgeführt. Als Buchbinder befasst du dich deshalb vor allem mit Sonderanfertigungen. Jedoch beschäftigst du dich nicht allein mit Büchern. Auch das Rahmen von Bildern und Anfertigen von Schatullen gehören zu deinen Aufgaben. Überall, wo Papier und Pappe hochwertig verarbeitet werden soll, kommst du ins Spiel! Kein Auftrag gleicht dem anderen – doch du erfüllst jeden individuellen Wunsch. Das macht deinen Job sehr abwechslungsreich.

Grundsätzlich musst du für eine Ausbildung eine brennende Leidenschaft für Bücher mitbringen. In Papierblättern solltest du schließlich mehr sehen als eine Aufforderung zum Papierflieger basteln. Außerdem sind handwerkliches Geschick und Geduld gefragt: Bei der Fadenheftung musst du beispielsweise nähen und dabei voll konzentriert sein.

Die Ausbildung dauert dann drei Jahre. Danach kannst du mit einem Einstiegsgehalt von 1.500 bis 1.700 Euro rechnen. Die Aufstiegschancen gestalten sich vielfältig: Werde zum Buchbindermeister und eröffne deinen eigenen Betrieb oder spezialisiere dich als Restaurator auf beschädigte und alte Bücher. Wenn du dich zum Industriemeister der Fachrichtung Digital- und Printmedien oder zum Medienfachwirt weiterbildest, kannst du im gesamten Printbereich arbeiten. Dann betreust du umfangreiche Projekte und Bücher sowie andere Druckprodukte mit großer Auflage.

Interessierst du dich für die Ausbildung zum Buchbinder? Dann solltest du dir auch die Ausbildung zum Papiertechnologen ansehen.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Buchbinder

Ausbildungsdauer 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
Gehalt 1. Jahr: 366 – 406 Euro
2. Jahr: 406 – 456 Euro
3. Jahr: 446 – 506 Euro
Empfohlener Schulabschluss Mittlere Reife
Ausbildungsorte Unternehmen des Druck- und Verlagsgewerbes, Werkstätten und -hallen
Arbeitszeiten Standard-Arbeitszeit
Chancen Prüfung zum Buchbindermeister
Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Digital und Printmedien oder zum Medienfachwirt
Besonderes Ausbildungsgehalt kann abhängig vom Alter sein:
geringere Vergütung für Azubis unter 18 Jahre möglich
Infos zur Ausbildung zum Buchbinder
Wieviel verdient man in der Ausbildung zum Buchbinder?
Finde eine Ausbildung zum Buchbinder

Du kannst Buchbinder werden, wenn du...

  • eine große Leidenschaft für Bücher besitzt,
  • gerne handwerklich arbeitest,
  • eine technische Begabung hast,
  • geduldig und sorgfältig bist,
  • gerne in Eigenregie arbeitest.

Die Ausbildung zum Buchbinder kommt nicht infrage, wenn du...

  • Büchern nichts abgewinnen kannst,
  • ungern handwerklich arbeiten willst,
  • in einem Team arbeiten möchtest,
  • schnell die Geduld verlierst.

1. Ausbildungsjahr zum Buchbinder:

In deiner Ausbildung lernst du zunächst die Arbeitsweisen in deinem Betrieb kennen. Du machst dich mit den Geräten und Maschinen vertraut und erstellst deine ersten buchbinderischen Werke. Parallel dazu lernst du in der Berufsschule die einzelnen Werkstoffe kennen.

2. Ausbildungsjahr zum Buchbinder:

Das zweite Lehrjahr besteht darin, unterschiedliche Techniken kennenzulernen. Bogen und Bahnen schneiden, Bogen falzen und Produkte fügen – diese Begriffe werden dir im Anschluss geläufig sein. Am Ende des zweiten Lehrjahres weißt du schließlich, für welchen Auftrag welche Verfahrenstechnik geeignet ist. Bereits kurz vor Schluss wirst du deine Zwischenprüfung absolvieren

3. Ausbildungsjahr zum Buchbinder:

Im dritten Jahr kannst du dich dann für zwei Wahlqualifikationen aus einer Auswahlliste entscheiden. Dein Wissen lässt sich beispielsweise im Kaschieren und Aufziehen (Verkleben verschiedener Papiererzeugnisse) vertiefen. Oder aber du steigst tiefer in die kaufmännische Auftragsbearbeitung ein. Aus einer weiteren Auswahlliste wählst du ebenfalls einen Schwerpunkt für die Berufsschule. Dann stehen entweder Einzel- und Sonderfertigungen oder maschinelle Fertigungen auf dem Plan. Nach dem dritten Lehrjahr kommt es zur Gesellenprüfung.

Du findest den Ausbildungsberuf Buchbinder spannend? Das glauben wir dir! Lad dir unsere kostenlose TalentHero App im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Buchbinder in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und

App runterladen