Ausbildung zum
Estrichleger


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du?

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Estrichleger?

Sorge in Gebäuden für festen Boden unter den Füßen!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Estrichleger

1. Lehrjahr

609 – 708 Euro

2. Lehrjahr

836 – 1.088 Euro

3. Lehrjahr

1.056 – 1.374 Euro

Wie sieht dein Alltag als Estrichleger aus?

Zwar sprechen immer alle nur von den eigenen vier Wänden, doch ohne einen hochwertigen Boden wird der Traum vom Eigenheim garantiert zum Albtraum. Damit es nicht so weit kommt, wirst du beauftragt! Als Estrichleger kümmerst du dich um die Herstellung von Bodenbelägen.

Natürlich steht das Herstellen und Legen von Estrich ganz oben auf der To-do-Liste in deinem Arbeitsalltag. Estrich ist ein Belag, den du aus Sand, Zement und Wasser selbst mischst und anschließend gleichmäßig auf dem Boden des Raumes verteilst. Dadurch wird der Boden eben und ist bereit für einen weiteren Belag, zum Beispiel Fliesen oder Laminat. Außerdem dient Estrich zur Schalldämmung. Das Rohrsystem einer Fußbodenheizung wird ebenfalls durch Estrich geschützt.

Weil der Belag so wichtig für den Hausbau ist, bist auch du als Estrichleger stets eine gefragte Fachkraft. Allerdings beginnt deine Arbeit bereits mit dem Ausmessen der Räume. Ebenfalls kommen Sanierungsarbeiten auf dich zu. Auch die Verarbeitung von Dämmstoffen oder das Verlegen von Laminat kann in deinen Arbeitsbereich fallen.

Als Estrichleger bist du also ein echter Alleskönner auf der Baustelle. Außerdem musst du körperlich fit sein, denn beim Verlegen von Estrich ist viel Muskelkraft gefragt. Findest du dich in der Beschreibung wieder? Dann lass dich in drei Jahren zum Estrichleger ausbilden. Danach wirst du für deine harte Arbeit entsprechend entlohnt: Dein Anfangsgehalt liegt bei 2.000 bis 2.500 Euro. Als Kolonnenführer kannst du später dein eigenes Team leiten. Außerdem ist dir der Aufstieg zum Estrichlegermeister möglich – dieser Titel ist dein Ticket in die Selbstständigkeit! Das lässt sich jedoch auch über ein Studium im Bauwesen ziehen.

Findest du die Ausbildung zum Estrichleger interessant? Dann sieh dir unbedingt auch noch die Ausbildung zum Maurer an.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Estrichleger

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 609 – 708 Euro, 2. Jahr: 836 – 1.088 Euro, 3. Jahr: 1.056 – 1.374 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: Handwerks- und Industriebetriebe der Bauwirtschaft, Baustellen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Aufstieg zum Kolonnenführer
    Meisterprüfung zum Estrichlegermeister
    Studium im Bauwesen
    Selbstständigkeit
  • Besonderheiten: hohe körperliche Belastung
Ausbildung  Estrichleger
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Estrichleger?
Finde eine Ausbildung  Estrichleger

Du kannst Estrichleger werden, wenn du...

  • körperlich belastbar bist,
  • kein Problem damit hast, täglich auf Baustellen zu arbeiten,
  • teamfähig bist,
  • sogfältig arbeitest.

Die Ausbildung zum Estrichleger kommt nicht infrage, wenn du...

  • keine körperliche Arbeit ausüben möchtest,
  • handwerklich nicht begabt bist,
  • lieber an einem festen Arbeitsplatz sein willst.

1. Ausbildungsjahr zum Estrichleger:

Das erste Lehrjahr wirst du zunächst damit verbringen, Baustellen einzurichten und zu sichern. Du lernst die einzelnen Baustoffe kennen, fertigst Skizzen an und führst Messungen durch. Außerdem wirst du deine ersten Bauteile aus Beton und auch Estrich herstellen. Zudem wird auch das Verlegen von Fliesen und Platten zu deinen Aufgaben gehören.

2. Ausbildungsjahr zum Estrichleger:

Im zweiten Jahr vertiefst du dein Wissen und deine Kenntnisse. Du prüfst und bereitest Untergründe vor. In der Berufsschule lernst du, schwimmenden Estrich herzustellen. Am Ende des Jahres legst du dann deine Zwischenprüfung ab.

3. Ausbildungsjahr zum Estrichleger:

Im dritten Teil deiner Ausbildung erlernst du das Auftragen von Kunstharzschichten. Außerdem stellst du Böden aus Beton her und sanierst Estriche und Beläge. Nachdem du dann deine Abschlussprüfung bestanden hast, bist du ausgebildeter Estrichleger!

Du findest den Ausbildungsberuf Estrichleger spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Estrichleger in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Estrichleger finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Estrichleger finden.