Ausbildung zum
Metall- und Glockengießer


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du?

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Metall- und Glockengießer?

Stelle Glocken und andere Metallstücke her!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Metall- und Glockengießer

1. Lehrjahr

375 – 744 Euro

2. Lehrjahr

415 – 785 Euro

3. Lehrjahr

454 – 853 Euro

Wie sieht dein Alltag als Metall- und Glockengießer aus?

Über 400 Arbeitsschritte braucht es, um eine Glocke für den Kirchturm herzustellen. Dabei muss jeder Handgriff sitzen, um Fehler zu vermeiden. Metall- und Glockengießer sind hierfür perfekt ausgebildet! Sie fertigen Glocken und andere Metallstücke an – zum Beispiel Bauteile für Gartenmöbel, Statuen oder Terrassengeländer.

Du möchtest die Ausbildung zum Metall- und Glockengießer machen? Dann solltest du bereit sein, über mehrere Stunden bei Hitze und Lärm zu arbeiten. Auch solltest du Spaß an Physik, Mathe und Technik haben. Arbeitest du sorgfältig und verantwortungsvoll? Bist du außerdem schwindelfrei und ein Teamplayer? Dann könnte die Ausbildung perfekt für dich sein!

Deine Lehre dauert drei Jahre und findet sowohl in der Berufsschule als auch im Betrieb statt. Dabei werden dir die verschiedenen Techniken beigebracht, mit deren Hilfe du die Metallstücke anfertigen kannst.

Nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung zum Metall- und Glockengießer kannst du mit einem Einstiegsgehalt von 2.000 bis 2.400 Euro rechnen. Anschließend hast du viele verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung. Du kannst zum Beispiel Technischer Fachwirt oder Techniker der Gießereitechnik werden. Du möchtest lieber studieren? Mit dem richtigen Schulabschluss oder einigen Jahren Berufserfahrung kannst du dich beispielsweise mit der Gießereitechnik beschäftigen!

Folgende Fachrichtungen gibt es:
Metallgusstechnik
Zinngusstechnik
Kunst und Glockengusstechnik

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Metall- und Glockengießer

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 375 – 744 Euro, 2. Jahr: 415 – 785 Euro, 3. Jahr: 454 – 853 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: in Handwerksbetrieben, in Werkhallen, in Werkstätten
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildung zum Metall und Glockengießermeister, zum Technischen Fachwirt, zum Techniker der Fachrichtung Gießereitechnik
    Ingenieursstudium
    Selbstständigkeit
  • Besonderheiten: körperlich anstrengende Arbeit
    Schutzkleidung unbedingt erforderlich
Ausbildung  Metall- und Glockengießer
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Metall- und Glockengießer?
Finde eine Ausbildung  Metall- und Glockengießer

Du kannst Metall- und Glockengießer werden, wenn du...

  • sorgfältig und verantwortungsbewusst arbeitest,
  • bereit bist, dich körperlich anzustrengen,
  • Spaß an Technik oder Physik hast,
  • Teamgeist besitzt.

Die Ausbildung zum Metall- und Glockengießer kommt nicht infrage, wenn du...

  • Probleme mit Hitze und Lärm hast,
  • Höhenangst hast,
  • nicht viel mit Mathematik anfangen kannst,
  • keinen Sinn für Formen hast.

1. Ausbildungsjahr zum Metall- und Glockengießer:

Zu Beginn deiner Ausbildung lernst du, Arbeitsabläufe zu planen und Ergebnisse zu kontrollieren. Dir wird beigebracht, wie du verschiedene Fertigungstechniken einsetzt und Arbeitsunterlagen anwendest. Außerdem lernst du, die passenden Werk- und Hilfsstoffe auszuwählen sowie zu unterscheiden. Darüber hinaus wirst du die Betriebsmittel instand halten und die Grundlagen des technischen Zeichnens erlernen.

2. Ausbildungsjahr zum Metall- und Glockengießer:

Im zweiten Ausbildungsjahr lernst du das manuelle sowie maschinelle Spanen. Du darfst trennen, umformen und fügen. Zusätzlich fertigst du Skizzen und Modelle an, die du später umsetzt. Du bereitest Gussmodelle vor und bringst Entlüftungssysteme an. Darüber hinaus lernst du, Metalle zu gießen und zu schmelzen. Schließlich bereitest du Formmassen auf und bearbeitest Gussstücke. Vor dem Ende des Jahres musst du deine Zwischenprüfung absolvieren.

3. Ausbildungsjahr zum Metall- und Glockengießer:

Im letzten Jahr deiner Ausbildung zum Metall- und Glockengießer lernst du, Modelle zu gestalten und anzufertigen. Dir wird beigebracht, wie du Gussstücke bearbeitest. Auch wird dir erklärt, wie du Formen herstellst, die später zum Wachsausschmelzen genutzt werden. Im Ausbildungsbetrieb formst du Modelle ein und fertigst Glocken mithilfe verschiedener Verfahren an. Deine Gesellenprüfung steht nach dem Ende des dritten Jahres an.

Du findest den Ausbildungsberuf Metall- und Glockengießer spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Metall- und Glockengießer in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Metall- und Glockengießer finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Metall- und Glockengießer finden.