Ausbildung zum
Metallblasinstrumentenmacher


Wie lange dauert die Ausbildung:

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du:

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du:

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Metallblasinstrumentenmacher?

Baue Trompeten und andere Blasinstrumente oder repariere sie!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Metallblasinstrumentenmacher aus?

Miles Davis und Louis Armstrong wurden durch sie berühmt und Big Bands würde es ohne sie nicht geben – die Rede ist von Trompeten und anderen Blechblasinstrumenten! Natürlich besitzen die Jazzlegenden und Orchestermusiker Unmengen an musikalischem Talent. Doch den Grundstein für einmalige Trompetensoli und den kraftvollen Big-Band-Sound legen die Metallblasinstrumentenmacher!

Ist Musik deine Leidenschaft und interessierst du dich insbesondere für die technische und handwerkliche Seite von Instrumenten? Wenn du außerdem über ein großes Musikwissen verfügst und fingerfertig bist, könnte die Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher dein Start in die Berufswelt sein!

In deiner Ausbildung und im späteren Job dreht sich alles um Metallblasinstrumente. Dazu zählen unter anderem Trompeten, Saxophone und Posaunen. Du wirst hauptsächlich in Industrie- und Handwerksbetrieben des Metallblasinstrumentenbaus tätig sein und aus Einzelteilen ganze Instrumente herstellen, Reparaturen durchführen und Instrumente stimmen. Ein sehr gutes Gehör und Fingerspitzengefühl musst du also ebenso mitbringen. Denn für den perfekten Klang muss jede Schraube an der richtigen Stelle sitzen.

Deine Ausbildung dauert drei Jahre. Danach startest du mit einem Einstiegsgehalt von 1.700 bis 2.200 Euro in den Job. Du willst anschließend beruflich weiter aufsteigen? Dann werde Meister und eröffne deinen eigenen Betrieb. Alternativ ist auch ein Studium des Musikinstrumentenbaus möglich. Auch mit einem Hochschulabschluss kannst du dich selbstständig machen oder Führungspositionen in einem Betrieb übernehmen.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 400 Euro, 2. Jahr: 480 Euro, 3. Jahr: 520 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: Industrie- und Handwerksbetriebe des Metallblasinstrumentenbaus, Werkstätten
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Meisterprüfung zum Metallblasinstrumentenmachermeister
    Studium des Musikinstrumentenbaus
    Selbstständigkeit
  • Besonderheiten: Ausbildung im Handwerk und in der Industrie möglich
    Berufsschulunterricht findet teilweise in länderübergreifenden Fachklassen statt
Ausbildung  Metallblasinstrumentenmacher
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Metallblasinstrumentenmacher?
Finde eine Ausbildung  Metallblasinstrumentenmacher

Du kannst Metallblasinstrumentenmacher werden, wenn du...

  • dich leidenschaftlich gern mit Musik beschäftigst,
  • selbst ein Metallblasinstrument spielst,
  • handwerklich geschickt bist,
  • ein sehr gutes Gehör hast.

Die Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher kommt nicht infrage, wenn du...

  • dich nicht besonders für Musikinstrumente interessierst,
  • grobmotorisch bist,
  • lieber einen Bürojob ausüben möchtest,
  • ungeduldig bist.

1. Ausbildungsjahr zum Metallblasinstrumentenmacher:

Zu Beginn deiner Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher wirst du die Arbeitsabläufe in deinem Betrieb kennenlernen. Außerdem machst du dich mit den Betriebsmitteln vertraut. Du wirst dann erste technische Unterlagen lesen, anwenden und selbst erstellen. In der Berufsschule steht parallel dazu Instrumentenkunde auf dem Lehrplan.

2. Ausbildungsjahr zum Metallblasinstrumentenmacher:

Zur Mitte deines zweiten Lehrjahres steht deine Zwischenprüfung an. Bis dahin bekommst du in der Berufsschule noch mehr Input zur Instrumententechnologie und zur Arbeitsplanung. Im Betrieb wirst du deine ersten Bauteile anfertigen, Endmontagen ausführen und Qualitätskontrollen durchführen.

3. Ausbildungsjahr zum Metallblasinstrumentenmacher:

Das dritte Jahr deiner Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher dient dir zunächst zur Vertiefung deiner Kenntnisse aus den ersten beiden Lehrjahren. Zusätzlich wird dir im Betrieb gezeigt, wie du Instrumente instand setzt. Auch in der Berufsschule wirst du dein bisheriges Wissen in den verschiedenen Bereichen ausbauen. Danach bist du bestens vorbereitet für die Abschlussprüfung!

Du findest den Ausbildungsberuf Metallblasinstrumentenmacher spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Metallblasinstrumentenmacher in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Metallblasinstrumentenmacher finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Metallblasinstrumentenmacher finden.