Ausbildung zum
Produktionsmechaniker Textil


Wie lange dauert die Ausbildung:

3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du:

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du:

Schichtdienst

Was macht man als Produktionsmechaniker Textil?

Sorge dafür, dass bei der Textilproduktion alles reibungslos verläuft!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Produktionsmechaniker Textil aus?

In der Produktionshalle läuft alles wie am Schnürchen – dafür sorgt der Produktionsmechaniker Textil! Er überprüft den Materialbedarf für verschiedene Produkte und richtet die Maschinen ein. Während der Produktion überwacht er die Anlagen. Sobald eine Störung gemeldet wird, überprüft er die Fehlerquelle und behebt diese möglichst schnell.

Dieser Berufsalltag klingt spannend für dich? Dann solltest du dir die Ausbildung zum Produktionsmechaniker Textil genauer ansehen! Da Störungen die ganze Produktion aufhalten können, solltest du schnell reagieren. Auch musst du ein Interesse an Technik und Physik sowie Mathe mitbringen. Du solltest unter Zeitdruck sorgfältig arbeiten und dich über mehrere Stunden konzentrieren können. Macht dir außerdem der Maschinenlärm nichts aus, ist die Ausbildung perfekt für dich.

Innerhalb von drei Lehrjahren wird dir alles beigebracht, was du für deinen späteren Beruf brauchst. Hast du die Ausbildung abgeschlossen, winkt dir mit etwas Berufserfahrung ein Gehalt von 2.100 bis 2.300 Euro. Nach einigen Jahren in einem Betrieb kannst du durchaus zum Teamleiter aufsteigen. Du hast jedoch auch einige Weiterbildungsmöglichkeiten: So kannst du etwa Industriemeister der Textilwirtschaft werden!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Produktionsmechaniker Textil

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: 700 – 810 Euro, 2. Jahr: 750 – 875 Euro, 3. Jahr: 800 – 963 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: in Strickereien, Webereien, Spinnereien, Wirkereien, in Produktionshallen
  • Arbeitszeiten: Schichtdienst
  • Chancen: Weiterbildung zum Industriemeister der Textilwirtschaft, zum staatlich geprüften Textiltechniker
    mit Berufserfahrung Teamleiter
  • Besonderheiten: in Werkhallen, feuchtwarmes Klima
    eventuell Schichten am Wochenende oder in der Nacht
Ausbildung  Produktionsmechaniker Textil
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Produktionsmechaniker Textil?
Finde eine Ausbildung  Produktionsmechaniker Textil

Du kannst Produktionsmechaniker Textil werden, wenn du...

  • eine schnelle Auffassungsgabe besitzt,
  • dich für technische Entwicklungen interessierst,
  • mechanisches Verständnis mitbringst,
  • gute Kenntnisse in Physik und Mathe hast.

Die Ausbildung zum Produktionsmechaniker Textil kommt nicht infrage, wenn du...

  • unter Zeitdruck nicht arbeiten kannst,
  • schnell die Konzentration verlierst,
  • zwei linke Hände hast,
  • ein eher unorganisierter Mensch bist.

1. Ausbildungsjahr zum Produktionsmechaniker Textil:

In deiner Ausbildung zum Produktionsmechaniker Textil lernst du zuallererst die Werk- und Hilfsstoffe kennen. Dir wird beigebracht, wie du diese bearbeitest und handhabst. Anschließend wirst du in die Planung der Abläufe und in die Kommunikation eingeführt. Auch lernst du, Kenndaten zu kontrollieren und Produktionsabläufe zu überprüfen. In der Berufsschule wird dir beigebracht, textile Faserstoffe einzusetzen. Darüber hinaus erfährst du, wie du textile Flächen und Gebilde anfertigst.

2. Ausbildungsjahr zum Produktionsmechaniker Textil:

Im zweiten Ausbildungsjahr wird dir beigebracht, wie du textile Produkte nachstellst. Du lernst außerdem, die Materialien vorzubereiten und die Werkstoffe zu bearbeiten. Darüber hinaus wird dir erklärt, wie du die Maschinen und Anlagen wartest. Schließlich veredelst du die Textilien nach Kundenwunsch. Im Ausbildungsbetrieb lernst du verschiedene Techniken kennen. Anschließend darfst du bereits die Maschinen bedienen und überwachen. Am Ende des Jahres legst du deine Zwischenprüfung ab.

3. Ausbildungsjahr zum Produktionsmechaniker Textil:

Im letzten Lehrjahr lernst du, Anlagen und Maschinen instand zu halten. Außerdem arbeitest du mit Textilien, die vorab an Kundenwünsche angepasst wurden. Danach darfst du dich selbst um Kundenaufträge kümmern. Du realisierst ihre Wünsche und gehst sicher, dass die Qualität optimal ist. Mit deiner Abschlussprüfung beendest du das dritte Ausbildungsjahr.

Du findest den Ausbildungsberuf Produktionsmechaniker Textil spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Produktionsmechaniker Textil in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Produktionsmechaniker Textil finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Produktionsmechaniker Textil finden.