Ausbildung als
Süßwarentechnologe


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Mittlere Reife

Wann arbeitest du?

Schichtdienst

Was macht man als Süßwarentechnologe?

Stelle Schokolade und andere leckere Süßigkeiten her!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Süßwarentechnologe

1. Lehrjahr

655 – 739 Euro

2. Lehrjahr

771 – 829 Euro

3. Lehrjahr

844 – 969 Euro

Wie sieht dein Alltag als Süßwarentechnologe aus?

Dir läuft schon beim Anblick von Schokolade das Wasser im Mund zusammen? Du liebst Süßigkeiten aller Art? Du wärst am liebsten selbst dafür zuständig, dass immer wieder neue Süßwaren hergestellt werden? Dann solltest du dich näher mit der Ausbildung zum Süßwarentechnologen beschäftigen!

Für diesen Beruf musst du in jedem Fall Interesse an der Arbeit mit Anlagen haben, denn die Produktion verläuft in der Regel industriell. Du solltest auch gute Noten in Biologie, Chemie und Mathe mitbringen. Darüber hinaus solltest du sorgfältig und konzentriert arbeiten. Bist du bereit, auch am Wochenende oder in der Nacht zu arbeiten? Dann könnte die Ausbildung zu dir passen.

Während der dreijährigen Lehre wird dir beigebracht, wie du die Rohstoffe vorbereitest. Anschließend lernst du, verschiedene Süßwaren herzustellen und zu verpacken. Auch prüfst du Geschmack sowie Aussehen der Süßigkeiten – so kannst du sichergehen, dass deine Kunden nur die besten Waren erhalten.

Hast du die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, steigst du mit einem Gehalt von 1.900 bis 2.000 Euro in deinen ersten Job ein. Willst du deinen Verdienst aufbessern, kannst du dich zum technischen Fachwirt oder zum Industriemeister der Fachrichtung Süßwaren weiterbilden!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung als Süßwarentechnologe

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 655 – 739 Euro, 2. Jahr: 771 – 829 Euro, 3. Jahr: 844 – 969 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in Industriebetrieben der Süßwarenherstellung, in Lagerräumen, in Produktionsräumen
  • Arbeitszeiten: Schichtdienst
  • Chancen: Weiterbildung zum Industriemeister Fachrichtung Süßwaren, zum Technischen Fachwirt
    Studium der Lebensmitteltechnologie
  • Besonderheiten: hat im August 2014 den Beruf Fachkraft für Süßwarentechnik abgelöst
Ausbildung  Süßwarentechnologe
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Süßwarentechnologe?
Finde eine Ausbildung  Süßwarentechnologe

Du kannst Süßwarentechnologe werden, wenn du...

  • dich für die Arbeit mit Anlagen interessierst,
  • gute Noten in Mathe, Chemie und Biologie hast,
  • handwerklich talentiert bist,
  • stets sorgfältig arbeitest.

Die Ausbildung als Süßwarentechnologe kommt nicht infrage, wenn du...

  • dich nicht für längere Zeit konzentrieren kannst,
  • keine Lust auf Schichtarbeit hast,
  • eher etwas chaotisch bist,
  • Allergien gegen Milch oder Nüsse hast.

1. Ausbildungsjahr als Süßwarentechnologe:

Im ersten Ausbildungsjahr lernst du deinen Ausbildungsbetrieb kennen. Du hilfst deinem Team dabei, die Arbeitsabläufe vorzubereiten. Anschließend lernst du, wie du die Qualität der Produkte gewährleisten kannst. Zusätzlich wird dir beigebracht, wie du für eine einwandfreie Hygiene am Arbeitsplatz sorgst. In der Berufsschule lernst du die Roh- und Zusatz- sowie Hilfsstoffe kennen. Du erfährst, wie du diese prüfst und beurteilst. Auch wird dir erklärt, wie du die Stoffe richtig lagerst und vorbehandelst.

2. Ausbildungsjahr als Süßwarentechnologe:

In der Berufsschule lernst du im zweiten Lehrjahr, wie du Teige und Grundmassen herstellst. Zusätzlich erfährst du, wie du die fertigen Süßwaren verpackst. Du darfst schließlich selbst Zuckerwaren und Bonbons herstellen. Auch die Zubereitung von Knabberartikeln und feinen Backwaren stehen auf deinem Stundenplan. Im Ausbildungsbetrieb setzt du dieses Wissen praktisch um. Anschließend steht deine Zwischenprüfung an.

3. Ausbildungsjahr als Süßwarentechnologe:

Das letzte Jahr im Ausbildungsbetrieb hilft dir, die gewonnenen Kenntnisse aus den vorangegangenen Jahren zu vertiefen. In der Berufsschule lernst du zusätzlich, wie du Speiseeis und Schokoladewaren herstellst. Auch die Zubereitung von Konfekt steht auf dem Stundenplan. Außerdem wird dir beigebracht, wie du die Qualität der Süßwaren gewährleistest. Schließlich darfst du eigene Süßwarenprodukte entwickeln. Du beendest deine Ausbildung zum Süßwarentechnologen mit der Abschlussprüfung.

Du findest den Ausbildungsberuf Süßwarentechnologe spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Süßwarentechnologe in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Süßwarentechnologe finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Süßwarentechnologe finden.