Ausbildung als
Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 bis 3,5 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Abitur / Allgemeine Hochschulreife

Wann arbeitest du?

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik?

Optimiere Unternehmen mit dem Blick auf beide Welten: BWL und Informatik.

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik

1. Lehrjahr

800 – 1.400 Euro

2. Lehrjahr

900 – 1.600 Euro

3. Lehrjahr

1000 – 1.800 Euro

Wie sieht dein Alltag als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik aus?

Das duale Studium Wirtschaftsinformatik soll die Bereiche Informatik und Wirtschaftswissenschaften miteinander verschmelzen und so Geschäftsprozesse durch zum Beispiel neue entwickelte Software verbessern.

Als Wirtschaftsinformatiker bedient man sich also Themen aus der Informatik und setzt diese in einen betriebswirtschaftlichen Kontext. Ein Ziel kann sein, dass Geschäftsprozesse in einem Unternehmen durch neue oder verbesserte Software erleichtert werden.

Im dualen Studium werden angehenden Wirtschaftsinformatikerinnen genau hierfür die Kenntnisse vermittelt. Du hast den Vorteil, dass du Gelerntes gleich im Unternehmen anwenden und so praxisbezogen vertiefen kannst. Das Studium wird immer an aktuelle Veränderungen angepasst und du bekommst immer die neuesten Entwicklungen von Informations- und Kommunikationssystemen vermittelt. 

Im Laufe deines Studiums stehen nicht nur Fächer wie Informatik, digitale Unternehmenskommunikation, Prozessmanagement oder Unternehmenssteuerung auf dem Plan. Fächer wie Mathematik sind eine wichtige Grundlage für die BWL und in der Informatik. Darüber hinaus werden häufig auch Soft Skills vermittelt und Seminare zu Themen wie Selbstmanagement angeboten.

Mit dem Abschluss in Wirtschaftsinformatik startest du mit den besten Aussichten ins Berufsleben. Du hast nicht nur einen Hochschulabschluss, sondern auch eine Menge praktische Erfahrung gesammelt. Das ist auf dem Markt extrem gefragt. Dementsprechend kannst du, je nach Unternehmen, mit einem Bruttoeinstiegsgehalt von 3.800 Euro bis 5.000 Euro rechnen.

Folgende Fachrichtungen gibt es:
Finanzwesen
Systemarchitektur
IT-Security
Webentwicklung
Webdevelopment
Softwareentwicklung

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik

  • Ausbildungsdauer: 3 bis 3,5 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 800 – 1.400 Euro, 2. Jahr: 900 – 1.600 Euro, 3. Jahr: 1000 – 1.800 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Allgemeine Hochschulreife
  • Ausbildungsorte: Die Auswahl ist groß und vielseitig, Beispiele sind Bundeswehr, Banken, Einzelhandel und Energieunternehmen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: gute Aufstiegschancen, Einstieg in die Unternehmensberatung möglich, viele Spezialisierungen möglich, die einen im Unternehmen unentbehrlich machen
    Anschließender Master ist möglich
  • Besonderheiten: Gutes bis sehr gutes Ausbildungsgehalt
    Gefragt sind Allroundtalente sowie Spezialisten
    Zur Bewerbung an einer Hochschule wird ein unterschriebener Ausbildungsvertrag benötigt
Ausbildung  Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik?
Finde eine Ausbildung  Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik

Du kannst Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik werden, wenn du...

  • dich gerne in Problemen verbeißt, 
  • Ahnung von Technik hast,
  • Mathe, Sozialwissenschaften und Informatik zu deinen Lieblingsfächern gehören
  • damit klar kommst, dass viele Menschen nicht verstehen was du eigentlich tust. 

Die Ausbildung als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik kommt nicht infrage, wenn du...

  • eher „Pi mal Daumen“ arbeitest,
  • ungern viel Zeit im Büro verbringen willst,
  • ein eher ungeduldiger Mensch bist,
  • keinen Spaß am Programmieren hast.

1. Ausbildungsjahr als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik:

In den ersten beiden Semestern deines dualen Studiums erarbeitest du dir grundlegendes Wissen in der BWL, Wirtschaftsinformatik sowie Programmierung. Themen wie industrielle Softwaretechnik, IT-Recht und Datenschutz, aber auch Marketing können auf dem Stundenplan stehen. Dabei verbringst du bereits die eine Hälfte der Zeit im Unternehmen und die andere an der Hochschule.

2. Ausbildungsjahr als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik:

Das zweite Jahr baut auf dem Wissen des ersten auf, die Themen werden aber spezifischer. Du bekommst nicht mehr nur eine grobe Übersicht, sondern es wird praktisch. Mit Seminaren zu  Themen wie Rechnungswesen, Software Engineering und Datenmanagement bekommst du bereits die ersten nützlichen Werkzeuge für deinen Beruf an die Hand.

3. Ausbildungsjahr als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik:

In der Regel ist es im dritten Jahr an der Zeit, sich eine Spezialisierung auszusuchen. In den vorigen Semestern hast du viel ausprobieren können und weißt, wenn es dann soweit ist, genau, was dich besonders Interessiert und was dir nicht ganz so liegt. Beispiele für Spezialisierungen sind Controlling, Unternehmensführung und Personal oder Software.

Du findest den Ausbildungsberuf Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Bachelor of Science (BA) Wirtschaftsinformatik finden.