Ausbildung zum
Geigenbauer


Dauer: 3,5 - 3 Jahre Empf. Abschluss: Hauptschulabschluss Arbeitszeit: Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Geigenbauer?

Baue aus Holz wertvolle Instrumente!

Inhaltsverzeichnis


Kurzbeschreibung Berufsbild zum Geigenbauer

Der Beruf des Geigenbauers ist von einer langen Tradition geprägt. Zwar werden Geigen inzwischen oftmals industriell gefertigt, doch gibt es immer noch ein paar wenige Geigenbauer, die dieses besondere Handwerk beherrschen. Möchtest du auch dazu gehören? In einer dreijährigen Ausbildung lernst du zunächst alle Grundlagen, um der nächste Stradivari zu werden!

Leidenschaft für Musik sollte dir im Blut liegen, wenn du Geigenbauer werden möchtest. Am besten hast du schon von Kind auf ein Instrument, zum Beispiel Geige oder ein anderes Streichinstrument, gelernt. Daneben solltest du auch eine Leidenschaft für Holz haben, denn aus diesem Material bestehen Geigen.

In der Werkstatt wird dir zunächst der Umgang mit dem wichtigsten Werkmaterial, dem Holz, gezeigt. Feilen, hobeln, zuschneiden, leimen und einpassen sind Aufgaben, die dich schon in deinem ersten Jahr erwarten. Da wertvollste Hölzer verwendet werden, musst du echte Feinarbeit leisten. Nur so lässt sich Verschnitt vermeiden und nur so erhält die Geige ihren einzigartigen Klang. Dabei können schon Millimeter entscheidend sein! Da du natürlich das Ergebnis deiner Arbeit testen musst, ist es unabdingbar, dass du selbst Geige spielen kannst. Auf diese Weise erkennst du sofort, wo die Geige noch optimiert werden muss, um den perfekten Klang zu erzielen. Auch kommen Kunden zu dir, wenn ihr Instrument kaputt ist – du bringst es mit deinem Know-how wieder in seinen Ursprungszustand.

Nach der Ausbildung verdienst du rund 1.500 Euro. Du kannst dich zum Geigenbaumeister oder zum Fachkaufmann/-frau in der Handwerkswirtschaft weiterbilden.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Geigenbauer

Ausbildungsdauer 3,5 - 3 Jahre
Gehalt 1. Jahr: 400 Euro
2. Jahr: 480 Euro
3. Jahr: 520 Euro
Empfohlener Schulabschluss Hauptschulabschluss
Ausbildungsorte in Betrieben des Geigenbau-Handwerks; in Werkstätten
Arbeitszeiten Standard-Arbeitszeit
Chancen - Weiterbildung zum Geigenbaumeister, Fachkaufmann/-frau in der Handwerkswirtschaft;
- Studium im Fachbereich Musikinstrumentenbau;
Besonderes - Berufe mit langer Tradition;
- vereint musische und handwerkliche Aspekte;
Infos zur Ausbildung zum Geigenbauer
Wieviel verdient man in der Ausbildung zum Geigenbauer?
Finde eine Ausbildung zum Geigenbauer

Du kannst Geigenbauer werden, wenn du...

  • musikalisch und handwerklich begabt bist,
  • konzentriert und sorgfältig arbeiten kannst,
  • keine Probleme mit Staub, Lärm und Dämpfen hast.

Die Ausbildung zum Geigenbauer kommt nicht infrage, wenn du...

  • ein schlechtes Gehör hast,
  • ungeduldig bist und dir feinmotorisches Arbeiten schwer fällt,
  • lieber einen gut bezahlten Job im Büro haben möchtest.

1. Ausbildungsjahr zum Geigenbauer:

Bereits in deinem ersten Lehrjahr musst du Entwürfe zur Gestaltung von Streichinstrumenten erstellen. Du lernst, wie du Maße und Konturen misst, prüfst und überträgst. Außerdem wird dir der richtige Umgang mit den verschiedenen Werkzeugen beigebracht. Dazu zählt nicht nur das Auswählen des passenden Geräts, sondern auch das Warten der Maschinen. In der Berufsschule wirst du Schablonen und Formen herstellen sowie Werkstoffe vorbereiten und lagern.

2. Ausbildungsjahr zum Geigenbauer:

Den Umgang mit Holz lernst du natürlich ebenfalls. Dazu zählt das Auswählen und Verarbeiten der Hölzer, das Herstellen von Verbindungen sowie das Herstellen von Korpussen. Wie das in der Theorie funktioniert, wird dir in der Berufsschule beigebracht. Dort lernst du außerdem, wie du Griffbretter und Stege herstellst und die Oberflächen beschichtest. Zum Abschluss musst du eine Zwischenprüfung bestehen.

3. Ausbildungsjahr zum Geigenbauer:

Im letzten Jahr werden deine Kenntnisse vertieft. Außerdem lernst du, wie du Hälse und Korpusse zusammensetzt. Du wirst deine ersten Geigen spielfertig machen und ihren Klang prüfen. Kaputte Instrumente kannst du nun reparieren. Wenn du nun deine Abschlussprüfung bestehst, bist du Geigenbauer!

Du findest den Ausbildungsberuf Geigenbauer spannend? Das glauben wir dir! Lad dir unsere kostenlose TalentHero App im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Geigenbauer in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und

App runterladen