Ausbildung zum
Fachlagerist


Wie lange dauert die Ausbildung:

2 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du:

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du:

Schichtdienst

Was macht man als Fachlagerist?

Stelle deine Online-Kunden zufrieden!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Fachlagerist aus?

Sobald der Kunde im Online-Shop einen neuen Laptop bestellt hat, beginnt deine Arbeit als Fachlagerist. Wurdest du über die Bestellung informiert, musst du die Ware so schnell wie möglich vorbereiten. Da du einen guten Überblick über dein Lager hast, findest du den gewünschten Laptop schnell. Du bringst das Elektronikgerät zur Packstation und verpackst es dort sicher. Anschließend versendest du den Laptop, damit er in wenigen Tagen deinen Kunden erreicht.

Du bist ein Organisationstalent und behältst immer den Überblick? Du arbeitest zuverlässig und hältst dabei stets Ordnung? Arbeitest du auch in stressigen Situationen konzentriert? Hast du obendrein ein wenig Verständnis von Mathe und Englisch, kommt für dich die Ausbildung zum Fachlagerist infrage!

Deine Ausbildung dauert insgesamt zwei Jahre. Während dieser Zeit lernst du, wie ein Lager aufgebaut ist und wie die Abläufe funktionieren. Außerdem erfährst du, wie Güter angenommen und richtig gelagert werden. Wird eine Ware bestellt, weißt du nach deiner Ausbildung, wie diese optimal versendet wird. Du kannst nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung zum Fachlagerist mit einem Einstiegsgehalt von 1.600 bis 1.800 Euro rechnen.

Du kannst dich allerdings auch zur Fachkraft für Lagerlogistik ausbilden lassen. Hierfür hängst du ein Jahr an deine Ausbildung an. Möchtest du irgendwann selbst Lehrlinge unterrichten, kannst du auch deinen Meister in der Lagerwirtschaft machen. Dir stehen zahlreiche Möglichkeiten offen, die Karriereleiter in der Logistik hinaufzusteigen!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Fachlagerist

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 761 – 848 Euro, 2. Jahr: 824 – 910 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: in Fabrikhallen, im Lager, in Kühlhäusern
  • Arbeitszeiten: Schichtdienst
  • Chancen: Studium für den Betriebswirt in der Logistik
    Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik
    Meister in der Lagerwirtschaft
  • Besonderheiten: viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten
    guter Verdienst während der Ausbildung
    ein Teil der Ausbildung darf auch im Ausland durchgeführt werden
Ausbildung  Fachlagerist
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Fachlagerist?
Finde eine Ausbildung  Fachlagerist

Du kannst Fachlagerist werden, wenn du...

  • zuverlässig und teamfähig bist,
  • gut organisieren kannst,
  • Ordnung halten kannst,
  • Ahnung von Mathe und Englisch hast,
  • dich während der Arbeit gern bewegst.

Die Ausbildung zum Fachlagerist kommt nicht infrage, wenn du...

  • nicht mehrere Stunden gehen und stehen möchtest,
  • keinen Sinn für Ordnung hast,
  • nicht praktisch arbeiten möchtest,
  • keine Lust auf flexible Arbeitszeiten hast.

1. Ausbildungsjahr zum Fachlagerist:

Im ersten Ausbildungsjahr erfährst du zuerst, wie dein Betrieb organisiert ist und wie dort kommuniziert wird. Anschließend wird dir beigebracht, wie du Waren von anderen Firmen annimmst und kontrollierst. Auch lernst du, die verschiedenen Arbeitsmittel vor Ort einzusetzen. Dazu gehören zum Beispiel die Zählwaage, der Scanner oder der Palettenkipper. Du lernst auch, wie du die Güter richtig transportierst und lagerst. Am Ende des ersten Jahres deiner Ausbildung zum Fachlagerist absolvierst du eine Zwischenprüfung.

2. Ausbildungsjahr zum Fachlagerist:

Im zweiten Lehrjahr lernst du, die Waren richtig zu verpacken und für den Versand vorzubereiten. Im Laufe der Ausbildung darfst du die Güter schließlich auch selbst verladen und versenden. Du beendest deine Ausbildung dann mit einer Abschlussprüfung. Dafür musst du während der beiden Lehrjahre ein Betriebsheft geführt haben. Nur durch das Heft kannst du zur Prüfung zugelassen werden.

Du findest den Ausbildungsberuf Fachlagerist spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fachlagerist in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Fachlagerist finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Fachlagerist finden.