Ausbildung zum
Hafenschiffer


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du?

Schichtdienst

Was macht man als Hafenschiffer?

Sei für Wasserfahrzeuge in Binnen- und Seehäfen verantwortlich!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Hafenschiffer

1. Lehrjahr

520 Euro

2. Lehrjahr

555 Euro

3. Lehrjahr

590 Euro

Wie sieht dein Alltag als Hafenschiffer aus?

Am Hafen beobachtest du ganz fasziniert, wie Güter von einem Schlepper an Land transportiert werden. Dabei fragst du dich, wer eigentlich für den gesamten Vorgang verantwortlich ist. Vielleicht würdest du sogar selbst gern solche Aufgaben übernehmen?

Mit einer Ausbildung zum Hafenschiffer kannst du hinter die Kulissen blicken und bist schließlich selbst für solche Schleppvorgänge zuständig! Für diesen Beruf solltest du allerdings einen guten Gleichgewichts- und Orientierungssinn haben. Auch darfst du keinesfalls seekrank sein. Besitzt du eine schnelle Reaktionsgeschwindigkeit? Und bist du verantwortungsbewusst? Dann ist die Ausbildung ideal für dich!

Während deiner dreijährigen Ausbildung bist du sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb. Dabei darfst du schon im ersten Jahr bei alltäglichen Aufgaben mitanpacken.

Hast du deine Lehre erfolgreich beendet, steigst du bei den meisten Betrieben mit einem Gehalt von 2.100 bis 2.400 Euro ein. Möchtest du später Aufgaben im Führungsbereich übernehmen, solltest du dich zum Technischen Fachwirt weiterbilden. Du kannst auch geprüfter Logistikmeister werden und so später die Ein- und Ausgänge von Waren kontrollieren. Willst du am liebsten studieren? Dann ist das Nautik-Studium ideal für dich: Hierbei dreht sich alles um die Schifffahrtskunde!

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Hafenschiffer

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 520 Euro, 2. Jahr: 555 Euro, 3. Jahr: 590 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: in Hafenbetrieben, in Umschlagsbetrieben, auf Wasserfahrzeugen wie Schuten, Schleppern, Fährten oder Barkassen, in Maschinenräumen, Frachträumen, Passagierbereichen, Führerständen
  • Arbeitszeiten: Schichtdienst
  • Chancen: Weiterbildung zum Technischen Fachwirt, zum geprüften Logistikmeister
    Studium im Bereich Nautik (Schifffahrtskunde)
  • Besonderheiten: Arbeit auf Wasserfahrzeugen
    körperlich harte Arbeit
Ausbildung  Hafenschiffer
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Hafenschiffer?
Finde eine Ausbildung  Hafenschiffer

Du kannst Hafenschiffer werden, wenn du...

  • verantwortungsbewusst bist,
  • über ein schnelles Reaktionsvermögen verfügst,
  • ohnehin gern im und am Wasser bist,
  • gute Kenntnisse von Technik hast.

Die Ausbildung zum Hafenschiffer kommt nicht infrage, wenn du...

  • schnell seekrank wirst,
  • keinen Orientierungssinn hast,
  • keinen Gleichgewichtssinn hast,
  • dich schlecht über längere Zeit konzentrieren kannst.

1. Ausbildungsjahr zum Hafenschiffer:

Im ersten Ausbildungsjahr zum Hafenschiffer wird dir in der Berufsschule beigebracht, wie du Fahrtrouten planst und Hafenfahrzeuge in Betrieb nimmst. Du lernst, Antriebsanlagen zu bedienen. Außerdem erfährst du, wie du das Verhalten von Fahrzeugen im Fahrbetrieb und am Liegeplatz einschätzen kannst. Im Ausbildungsbetrieb wird dir beigebracht, wie die Vorbereitung und Kommunikation im Team funktionieren. Außerdem darfst du bereits Hafenfahrzeuge führen.

2. Ausbildungsjahr zum Hafenschiffer:

Im zweiten Jahr deiner Ausbildung zum Hafenschiffer lernst du, innerhalb des Hafens zu navigieren. Dir wird beigebracht, wie du Bordsysteme bedienst. Auch wird dir erklärt, wie du Güter transportierst und die Fahrzeuge be- sowie entlädst. Im Ausbildungsbetrieb arbeitest du bereits mit dem Kunden zusammen. Zusätzlich übernimmst du typische seemännische Arbeiten. Du pflegst und wartest dabei die Hafenfahrzeuge. Vor dem Ende des Jahres steht deine Zwischenprüfung an.

3. Ausbildungsjahr zum Hafenschiffer:

Im letzten Lehrjahr wird dir erklärt, wie du Personen mit dem Hafenfahrzeug beförderst. Darüber hinaus lernst du, Schiffskörper und die Ausrüstung instand zu halten. Schließlich erfährst du, welche Maßnahmen du bei Störungen im Betrieb ergreifst. Die restliche Zeit nutzt du, um deine Kenntnisse aus den vorangegangenen Jahren zu vertiefen. Ist das dritte Jahr vorbei, legst du deine Abschlussprüfung ab.

Du findest den Ausbildungsberuf Hafenschiffer spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Hafenschiffer in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Hafenschiffer finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Hafenschiffer finden.