Ausbildung zum
Servicekaufmann im Luftverkehr


Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich Empf. Abschluss: Abitur / Allgemeine Hochschulreife Arbeitszeit: Schichtdienst

Was macht man als Servicekaufmann im Luftverkehr?

Check-In, Boarding, Verwaltung – behalte den Überblick am Flughafen!

Inhaltsverzeichnis


Kurzbeschreibung Berufsbild zum Servicekaufmann im Luftverkehr

Der Urlaub steht an und du wartest ungeduldig in der Schlange am Check-In. Endlich bist du an der Reihe, gibst dein Gepäck ab, legst deinen Reisepass vor und erhältst von der freundlichen Mitarbeiterin der Airline dein Flugticket ausgehändigt. Das wiederum zeigst du einem weiteren Mitarbeiter, wenn es ans Boarding geht. Sie beide haben wahrscheinlich die Ausbildung zur Servicekauffrau/-mann im Luftverkehr gemacht und sorgen nun für einen reibungslosen Ablauf am Flughafen!

Das klingt nach einem spannenden Job für dich? Dann kannst du ihn in einer dreijährigen Ausbildung erlernen. Langweilig wird es in dieser Zeit sicher nicht, denn du durchläufst verschiedene Stationen am Flughafen. Du lernst beispielsweise den Check-In, den Ticketverkauf, die Gepäckermittlung und die Flugzeugabfertigung kennen. Dabei hast du stets ein freundliches Lächeln im Gesicht und stehst den Fluggästen mit Rat und Tat zur Seite. Hinter den Kulissen erwarten dich kaufmännische Aufgaben, wie das Erstellen von Dienstplänen und das Kalkulieren von Rechnungen. Zudem erhältst du Einblick in das Marketing.

Fremdsprachenkenntnisse sind absolute Voraussetzungen für den Job als Servicekauffrau/-mann im Luftverkehr, eine offene und freundliche Art ebenso. Dein Einstiegsgehalt nach der Ausbildung liegt zwischen 1.600 und 2.000 Euro. Zudem bieten sich Weiterbildungen zum Tourismusfachwirt, Verkehrsfachwirt oder Betriebswirt für Reiseverkehr an.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Servicekaufmann im Luftverkehr

Ausbildungsdauer 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
Gehalt 1. Jahr: 843 Euro
2. Jahr: 896 Euro
3. Jahr: 950 Euro
Empfohlener Schulabschluss Abitur / Allgemeine Hochschulreife
Ausbildungsorte bei Flughafenbetrieben, Linien- und Charterfluggesellschaften sowie Abfertigungsgesellschaften, in Reisebüros und bei Reiseveranstaltern; in Schalterhallen, in Büros
Arbeitszeiten Schichtdienst
Chancen - Weiterbildung zum Tourismusfachwirt, Verkehrsfachwirt, Betriebswirt für Reiseverkehr;
- Studium Verkehrsmanagement, Logistik oder Airlinemanagement;
Besonderes - Berufsschulunterricht teilweise länderübergreifend;
Infos zur Ausbildung zum Servicekaufmann im Luftverkehr
Wieviel verdient man in der Ausbildung zum Servicekaufmann im Luftverkehr?
Finde eine Ausbildung zum Servicekaufmann im Luftverkehr

Du kannst Servicekaufmann im Luftverkehr werden, wenn du...

  • gerne mit Menschen arbeitest, offen und kommunikativ bist,
  • mindestens eine Fremdsprache fließend beherrschst,
  • problemorientiert und schnell handeln kannst.

Die Ausbildung zum Servicekaufmann im Luftverkehr kommt nicht infrage, wenn du...

  • in Stresssituationen schnell überfordert bist,
  • in deinem Job keine selbstständige, verantwortungsbewusste Arbeit übernehmen willst,
  • lieber einen strukturierten Arbeitstag mit einer festen Aufgabe hast.

1. Ausbildungsjahr zum Servicekaufmann im Luftverkehr:

Du beginnst deine Ausbildung zur Servicekauffrau/-mann im Luftverkehr mit einer Einführung in die Arbeitsorganisation sowie die Informations- und Kommunikationssysteme in deinem Betrieb. Zudem wirst du die Dienstleistungen kennenlernen und Aufgaben in der Steuerung und Kontrolle übernehmen. Im Berufsschulunterricht wird dir beigebracht, wie sich die Organisation des Luftverkehrs und von Flughäfen gestaltet. Du wirst über die Arbeitsschutz- und Sicherheitsbestimmungen aufgeklärt und lernst, diese anzuwenden. Du wirst außerdem Fluggäste über geografische und meteorologische Sachverhalte aufklären.

2. Ausbildungsjahr zum Servicekaufmann im Luftverkehr:

Deine Aufgaben im Betrieb führst du im zweiten Jahr fort. Dazu lernst du in der Berufsschule, wie du im Luftverkehr Elemente aus dem Marketing anwendest und wie du an der vertraglichen Abwicklung des Passagierflugverkehrs mitwirken kannst. Zudem wird dir vermittelt, wie du Fluggäste über Aspekte vor dem Abflug und der Landung aufklärst. Wenn Leistungsstörungen auftreten, kannst du diese feststellen und beheben. Dein bisheriges Wissen wendest du in der Zwischenprüfung vor dem Ende des zweiten Jahres an.

3. Ausbildungsjahr zum Servicekaufmann im Luftverkehr:

Im dritten Jahr vertiefst du hauptsächlich deine Kenntnisse aus den Vorjahren. Darüber hinaus erhältst du Einblick in das Marketing und die Qualitätskontrolle. Du lernst im Unterricht, wie Zahlungsvorgänge in verschiedenen Währungen ablaufen und wie du gastronomische Grundsätze im Flugverkehr anwendest. Auch lernst du, im Notfall Hilfsmaßnahmen einzusetzen. Am Ende der Ausbildung zur Servicekauffrau/-mann im Luftverkehr erwartet dich die Abschlussprüfung.

Du findest den Ausbildungsberuf Servicekaufmann im Luftverkehr spannend? Das glauben wir dir! Lad dir unsere kostenlose TalentHero App im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Servicekaufmann im Luftverkehr in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und und

App runterladen