Ausbildung zum
Ergotherapeut


Wie lange dauert die Ausbildung:

3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du:

Mittlere Reife

Wann arbeitest du:

Standard-Arbeitszeit, Wochenendarbeit, Schichtdienst, Heimarbeit

Was macht man als Ergotherapeut?

Hilf deinen Patienten, ihr Leben wieder möglichst selbstständig zu führen!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Ergotherapeut aus?

Das Leben vieler Menschen wird durch chronische Krankheiten oder Unfälle beeinträchtigt. Oftmals schaffen die Betroffenen es nicht, wieder aus eigener Kraft zu leben. Nun ist der Ergotherapeut gefragt! Durch Spiele, Übungen und zahlreiche Hilfsmittel unterstützt er seine Patienten dabei, ihr Leben wieder weitgehend selbst in die Hand zu nehmen.

Du bist einfühlsam und bringst viel Geduld mit? Du bist neugierig und verantwortungsbewusst? Du arbeitest gern mit anderen Menschen zusammen und hast keine Berührungsängste gegenüber beeinträchtigten Personen? Suchst du außerdem einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag, könnte die Ausbildung wie für dich geschaffen sein!

Innerhalb von drei Jahren erhältst du alle nötigen Kenntnisse, um deinen zukünftigen Patienten so gut wie möglich zu helfen. Hast du die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, steigst du mit einem Gehalt von 1.500 bis 1.700 Euro in den Beruf ein. Durch Weiterbildungen und Lehrgänge kannst du deinen Verdienst aber verbessern! Werde zum Beispiel Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen oder Betriebswirt für Sozialwesen. Dank dieser Weiterbildungen stehen dir die Türen zu Führungspositionen offen.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Ergotherapeut

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: keine Vergütung,
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in Fachkliniken, in Altenheimen, in ergotherapeutischen Praxen, in Patientenzimmern, in Behandlungs- und Werkräumen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit, Wochenendarbeit, Schichtdienst, Heimarbeit
  • Chancen: Weiterbildung zum Fachwirt im Gesundheits und Sozialwesen, zum Betriebswirt für Sozialwesen viele Spezialisierungen Studium in den Bereichen Ergotherapie, Heilpädagogik, Therapiewissenschaft, Gesundheitsmanagement
  • Besonderheiten: schulische Ausbildung, deshalb keine Vergütung
Ausbildung  Ergotherapeut
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Ergotherapeut?
Finde eine Ausbildung  Ergotherapeut

Du kannst Ergotherapeut werden, wenn du...

  • Lernbereitschaft und Neugierde mitbringst,
  • selbstständig und entscheidungsfreudig bist,
  • verantwortungs- und gefahrenbewusst arbeitest,
  • einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag bevorzugst.

Die Ausbildung zum Ergotherapeut kommt nicht infrage, wenn du...

  • ungern direkt mit Menschen arbeiten möchtest,
  • Geduld noch nie zu deinen Stärken gezählt hast,
  • unsicher im Umgang mit körperlich oder geistig Beeinträchtigten bist.

1. Ausbildungsjahr zum Ergotherapeut:

Wie sich deine drei Ausbildungsjahre gestalten, kann deine Schule selbst entscheiden. Denn in der Ausbildungsverordnung ist nur die Stundenzahl für die jeweiligen Bereiche festgelegt – aus diesen kann jede Schule einen individuellen Stundenplan erstellen. So können zu deinem ersten Lehrjahr beispielsweise allgemeine Fächer gehören: Dazu zählen unter anderem die Fachsprache und die Gesetzeskunde. Auch die medizinischen Grundlagen erhältst du vermutlich schon im ersten Jahr.

2. Ausbildungsjahr zum Ergotherapeut:

Auch für das zweite Jahr deiner Ausbildung zum Ergotherapeuten gilt ein individueller Stundenplan. In diesem Jahr kannst du zum Beispiel die sozialwissenschaftlichen Grundlagen erlernen. Hierzu gehören unter anderem die Psychologie und die Erziehungswissenschaften. Auch erhältst du Einblick in die Arbeit mit behinderten Menschen. Eventuell wirst du in diesem Jahr schon einige praktische Stunden durchführen – diese finden in Kliniken, Altenheimen oder Praxen statt. Dort unterstützt du die Ergotherapeuten bei ihrer Arbeit und kannst deinen zukünftigen Beruf hautnah miterleben.

3. Ausbildungsjahr zum Ergotherapeut:

In das dritte Lehrjahr steigst du schon mit ergotherapeutischen Grundlagen ein, die du nun vertiefst. So lernst du zum Beispiel alle Spiele und Hilfsmittel für deinen Arbeitsalltag kennen. Auch werden dir verschiedene Behandlungsverfahren beigebracht, die du später anwenden wirst. Insgesamt absolvierst du 2.700 Stunden in der Berufsschule und 1.700 Stunden in der praktischen Ausbildung.

Du findest den Ausbildungsberuf Ergotherapeut spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Ergotherapeut in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Ergotherapeut finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Ergotherapeut finden.