Ausbildung zur
Fachkraft für Pflegeassistenz


Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du?

Hauptschulabschluss

Wann arbeitest du?

Schichtdienst

Was macht man als Fachkraft für Pflegeassistenz?

Bring Lebensfreude in den Alltag älterer Menschen!

Inhaltsverzeichnis


Verdienst als Fachkraft für Pflegeassistenz

1. Lehrjahr

in der Regel nicht vergütet

Wie sieht dein Alltag als Fachkraft für Pflegeassistenz aus?

Einkaufen, Essen, Anziehen – für ältere Menschen werden die alltäglichsten Dinge bereits zur Herausforderung. Gut, dass es dich gibt! Denn als Fachkraft für Pflegeassistenz bist du zur Stelle, wenn die Körperpflege ansteht, die Einkaufstüte zu schwer wird oder einfach nur ein offenes Ohr von Nöten ist.

Entsprechend breit gestreut ist auch dein Einsatzgebiet. Du kannst in Pflegeeinrichtungen arbeiten oder hilfsbedürftigen Menschen in Privathaushalten zur Seite stehen! Du förderst die Selbstständigkeit deiner Patienten, indem du beispielsweise bei hauswirtschaftlichen Aufgaben mit anpackst oder Pflegedienste ausführst.

Auch die soziale Betreuung ist nicht zu vernachlässigen: Ältere, kranke oder behinderte Menschen brauchen häufig besonders viel Zuwendung. Du musst also sehr einfühlsam und aufmerksam sein, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Dabei ist ein respektvoller Umgang das A und O. Neben der körperlichen Arbeit spielt sich in deinem Beruf also vieles auch auf psychischer Ebene ab. Natürlich muss das Essen zubereitet oder der Einkauf erledigt werden – aber mit deinem Lächeln im Gesicht kannst du den Alltag deiner Patienten zu etwas ganz besonderem machen!

Wenn du keine Berührungsängste gegenüber älteren, kranken oder behinderten Menschen hast und dich gerne um hilfsbedürftige Personen kümmern möchtest, solltest du eine Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz in Betracht ziehen! Nach der zwei- bis dreijährigen Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt von 1.360 bis 1.500 Euro rechnen.

Doch auf der Karriereleiter gibt es für dich viele weitere Sprossen zu erklimmen: Spezialisiere dich beispielsweise in der Hauswirtschaft oder sozialen Betreuung. Werde Haus- und Familienpfleger oder bilde dich zum Fachwirt für Alten- und Krankenpflege weiter. Dann sind auch Führungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen möglich. Schließlich kannst du dich als Fachkraft für Pflegeassistenz auch selbstständig machen.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: in der Regel nicht vergütet,
  • Empfohlener Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsorte: Ausbildungsstätten und Praktikumsbetriebe, Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Arbeitszeiten: Schichtdienst
  • Chancen: Weiterbildung zum Haus und Familienpfleger oder Fachwirt für Alten und Krankenpflege
    Selbstständigkeit
  • Besonderheiten: unter Umständen können Kosten für die Ausbildung anfallen (Schulgeld, Prüfungsgebühren etc.)
Ausbildung  Fachkraft für Pflegeassistenz
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Fachkraft für Pflegeassistenz?
Finde eine Ausbildung  Fachkraft für Pflegeassistenz

Du kannst Fachkraft für Pflegeassistenz werden, wenn du...

  • dich in deinem Beruf gerne um Menschen kümmerst,
  • eine kommunikative und freundliche Art besitzt,
  • sozial engagiert bist und Verantwortung übernehmen kannst,
  • keine Berührungsängste gegenüber fremden Menschen hast,
  • flexibel und stressresistent bist.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz kommt nicht infrage, wenn du...

  • dir keinen Beruf in der Altenpflege vorstellen kannst,
  • eher schüchtern und zurückhaltend bist,
  • lieber im Büro arbeiten möchtest,
  • körperlich nicht belastbar bist.

1. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Pflegeassistenz:

Die schulische Ausbildung kann drei Jahre betragen, die Regel ist allerdings ein Zeitraum von zwei Jahren. Du wirst in der Berufsfachschule sowohl im berufsübergreifenden wie im berufsbezogenen Lernbereich unterrichtet. Zu deinen Fächern zählen unter anderem Religion, Deutsch und Englisch. Außerdem stehen Sozialpflege und Hauswirtschaft auf dem Lehrplan.

2. Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Pflegeassistenz:

Auch im zweiten Lehrjahr stehen ähnliche Fächer auf dem Plan. Du vertiefst also dein Wissen. Ebenso wirst du im musisch-kreativen Bereich ausgebildet. Darüber hinaus gehört praktischer Blockunterricht zu deiner Ausbildung. Hier lernst du den richtigen Umgang mit älteren Menschen und dir wird gezeigt, wie beispielsweise Speisen und Getränke nach ihren Bedürfnissen zubereitet werden.

Du findest den Ausbildungsberuf Fachkraft für Pflegeassistenz spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fachkraft für Pflegeassistenz in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Fachkraft für Pflegeassistenz finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Fachkraft für Pflegeassistenz finden.