Ausbildung zum
Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten


Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglic Empf. Abschluss: Mittlere Reife Arbeitszeit: Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten?

Sei vor und hinter den Kulissen der Apotheke stets im Einsatz!

Inhaltsverzeichnis


Kurzbeschreibung Berufsbild zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten

Triefende Nase, Magenbeschwerden oder Sonnenbrand: In der Apotheke warten abwechslungsreiche Fälle auf dich. Jeder Kunde verlangt hier eine individuelle Beratung, um das passende Produkt für ihn zu finden. Und auch hinter den Kulissen passiert viel. Da müssen Bestellungen durchgeführt, Rechnungen erstellt und Regale aufgefüllt werden. Genau hierfür ist ein Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter zuständig.

Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Sorgfältigkeit sind wichtige Eigenschaften, die du für die Ausbildung mitbringen solltest. Dir sollte es Spaß bereiten, andere Menschen zu beraten. Doch auch die Büroarbeit ist nicht zu vergessen. Ein paar grundlegende Computerkenntnisse sind daher nützlich. Wie du siehst, ist der Beruf des Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten mehr als abwechslungsreich!

In der dreijährigen Ausbildung werden deshalb viele verschiedene Bereiche abgedeckt. Du lernst, wie Medikamente individuell auf Patienten abgestimmt werden. Außerdem prüfst du Medikamente auf ihre Haltbarkeit und darfst dein Dekorationstalent bei der Gestaltung der Verkaufsfläche ausleben. Daneben werden alle wichtigen Aspekte einer kaufmännischen Ausbildung abgedeckt. Du lernst beispielsweise das Rechnungswesen und die Textverarbeitung kennen. Und natürlich erfährst du alles über verschiedene Medikamente und deren Zusammensetzungen sowie Risiken. So kannst du Kunden eingehend beraten.

Dein Einstiegsgehalt nach der Ausbildung liegt bei etwa 1.600 Euro brutto. Durch verschiedene Weiterbildungen kannst du beispielsweise zum Handelswirt oder Pharmareferent aufsteigen. Mit entsprechendem Schulabschluss ist auch ein Pharmaziestudium möglich.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten

Ausbildungsdauer 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglic
Gehalt 1. Jahr: 670 – 853 Euro
2. Jahr: 720 – 903 Euro
3. Jahr: 770 – 949 Euro
Empfohlener Schulabschluss Mittlere Reife
Ausbildungsorte in Apotheken, im pharmazeutischen Großhandel, in der pharmazeutischen Industrie, in Verkaufsräumen, Lagern oder im Labor
Arbeitszeiten Standard-Arbeitszeit
Chancen Weiterbildung zum Handelsfachwirt
zusätzliche Ausbildungen wie Kosmetiker oder Pharmazeutischtechnischer Assistent
Pharmareferent
Studium der Pharmazie
Besonderes Pharmazeutisch kaufmännische Angestellte dürfen keine Rezepte entgegennehmen
eventuell Wochenendarbeit
Infos zur Ausbildung zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten
Wieviel verdient man in der Ausbildung zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten?
Finde eine Ausbildung zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten

Du kannst Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten werden, wenn du...

  • den Kundenkontakt liebst,
  • sorgfältig arbeitest,
  • zuverlässig und offen bist,
  • einen abwechslungsreichen Job suchst.

Die Ausbildung zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten kommt nicht infrage, wenn du...

  • nicht gerne telefonierst,
  • eher unstrukturiert bist,
  • dich nur schwer konzentrieren kannst und dir das Feingefühl fehlt,
  • du einen reinen Schreibtischjob suchst.

1. Ausbildungsjahr zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten:

Schon im ersten Jahr lernst du die vielfältigen Aufgaben des Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten kennen. Du lernst alles über Arzneistoffe und deren Anwendunsgformen. Auch werden dir die Grundlagen zu Chemikalien und Gefahrenstoffen sowie die Anwendung der Fachwörter beigebracht. Zusätzlich lernst du, wie du den Zahlungsverkehr abwickelst und die Medikamente richtig lagerst. In der Berufsschule wirst du in die Warenbeschaffung und die Bearbeitung des Wareneingangs eingeführt.

2. Ausbildungsjahr zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten:

Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres steht die Zwischenprüfung an. Die Kenntnisse aus dem ersten Jahr werden vertieft. Darüber hinaus stehen die Beratung der Kunden und die Warenpräsentation im Mittelpunkt. Zusätzlich wird dir beigebracht, wie du das Sortiment gestaltest. Du lernst außerdem den Umgang mit heilberuflichen Verordnungen und darfst bei der Herstellung von Medikamenten mitwirken. Auch wird dir gezeigt, wie du schwierige Gesprächssituationen bewältigst.

3. Ausbildungsjahr zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten:

Kaufmännische Aspekte stehen im Vordergrund, wenn du die Abläufe erfassen und kontrollieren lernst. Darüber hinaus darfst du dein eigenes Marketingprojekt durchführen und dabei dein erlerntes Wissen unter Beweis stellen. Statistik, Leistungsabrechnung, Beratung und Verkauf werden in der Praxis vertieft. Bestanden hast du die Ausbildung zum Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten, wenn du die Abschlussprüfung abgelegt hast.

Du findest den Ausbildungsberuf Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten spannend? Das glauben wir dir! Lad dir unsere kostenlose TalentHero App im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien:

App runterladen