Ausbildung als
Weintechnologe


Wie lange dauert die Ausbildung:

3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du:

Mittlere Reife

Wann arbeitest du:

Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Weintechnologe?

Stelle aus Trauben Wein her und kontrolliere die Herstellung!

Inhaltsverzeichnis


Wie sieht dein Alltag als Weintechnologe aus?

„Im Wein liegt die Wahrheit“ – das wussten schon die alten Römer. Die Wahrheit über den perfekten Zeitpunkt zur Traubenlese und zur Herstellung des Weins kennt allerdings nur der Weintechnologe. Er sorgt dafür, dass nur die edelsten Tropfen in den Handel kommen und überwacht daher die komplette Herstellung. Das klingt spannend für dich? Dann schau dir die Ausbildung zum Weintechnologen genauer an!

Einfach Wein auspressen, in eine Flasche geben und warten? Ganz so einfach ist die Weinherstellung natürlich nicht. Wie sie tatsächlich funktioniert, lernst du während der dreijährigen Ausbildung. Du begleitest den Wein von der Traube bis in den Handel. Dafür prüfst du die Trauben zunächst, anschließend werden sie zu Maische, einer Art Fruchtbrei, und später zu Most ausgepresst. Most ist der Traubensaft, der durch mechanische, maschinelle und chemische Verfahren geklärt wird. Anschließend muss er gären.

Dabei ist deine Aufmerksamkeit gefragt, denn du musst regelmäßige Kontrollen durchführen und die Temperatur messen. Der gesamte Herstellungsablauf läuft über Maschinen und Anlagen ab, die du bedienen, aber auch reinigen und instand halten musst. Ohne technisches Verständnis kommst du hier nicht weit!

Als Weintechnologe kannst du nach der Ausbildung zwischen 1.800 und 2.200 Euro verdienen. Wie auch Wein musst auch du reifen, um Positionen mit mehr Verantwortung übernehmen zu können. Dafür bieten sich Weiterbildungen an, etwa zum Weinküfer- oder Kellermeister.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung als Weintechnologe

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: 520 – 600 Euro, 2. Jahr: 575 – 650 Euro, 3. Jahr: 615 – 760 Euro,
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in Winzergenossenschaften, Wein- und Sektkellereien, Weinbaubetrieben, weinwirtschaftlichen Lehr- und Versuchsanstalten, im Wein- und Kellereifachhandel, im Weinkeller, in Abfüll- und Lagerhallen, Laborräumen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildung zum Weinküfer oder Kellermeister, Techniker Fachrichtung Weinbau und Kellerwirtschaft Studium Weinbau
  • Besonderheiten: Berufsschulunterricht teilweise länderübergreifend
Ausbildung  Weintechnologe
Wieviel verdient man in der Ausbildung  Weintechnologe?
Finde eine Ausbildung  Weintechnologe

Du kannst Weintechnologe werden, wenn du...

  • gute Noten in Physik, Chemie und Biologie hast,
  • technisch begabt bist und sorgfältig arbeitest,
  • dich für Herstellungsprozesse interessiert.

Die Ausbildung als Weintechnologe kommt nicht infrage, wenn du...

  • keinen guten Geruchs- und Geschmackssinn hast,
  • den Geruch und Geschmack von Wein nicht magst,
  • den Umgang mit großen Maschinen und Anlagen fürchtest.

1. Ausbildungsjahr als Weintechnologe:

Du steigst sofort in den Herstellungsprozess ein, indem du die Trauben, die Maische oder den Most annimmst oder verarbeitest. Dazu lernst du in der Berufsschule, die Qualität von Trauben zu beurteilen. Dir wird gezeigt, wie die Trauben sowie anschließend Most und Maische verarbeitet werden.

2. Ausbildungsjahr als Weintechnologe:

Im zweiten Jahr der Ausbildung zum Weintechnologen wirst du Jungwein behandeln und ausbauen, indem du verschiedene Verfahren anwendest. Dir wird beigebracht, wie du den Wein, die Verpackungsmaterialien sowie die Behandlungs- und Betriebsstoffe richtig lagerst. Wichtig ist außerdem, dass du alle Hygienemaßnahmen durchführst. Parallel lernst du in der Berufsschule, die alkoholische Gärung zu steuern und den Jungwein zu behandeln. Am Ende des Jahres erwartet dich die Zwischenprüfung.

3. Ausbildungsjahr als Weintechnologe:

Nun darfst du bereits Analysen sowie Geschmacks- und Geruchstests durchführen. Zudem wird dir vermittelt, wie die Erzeugnisse abgefüllt und anschließend vermarktet werden. Wie du die Erzeugnisse für die Abfüllung vorbereitest, sie abfüllst, ausstattest und lagerst, erfährst du in der Berufsschule. Dort lernst du außerdem, Schaumwein, Perlwein und andere Erzeugnisse zu präsentieren. Zum Ende steht schließlich die Abschlussprüfung an.

Du findest den Ausbildungsberuf Weintechnologe spannend? Das glauben wir dir! Wenn du mobil nach Ausbildungsberufen suchen willst, dann lade dir unsere kostenlose Ausbildungs-App TalentHero im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Weintechnologe in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien: und und .

App runterladen

Alternativ zur App bieten wir dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze als Weintechnologe finden willst, dann suche direkt auf meinestadt.de: Ausbildung als Weintechnologe finden.