Ausbildung zum
Fachmann für Systemgastronomie


Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich Empf. Abschluss: Hauptschulabschluss Arbeitszeit: Schichtdienst

Was macht man als Fachmann für Systemgastronomie?

Zaubere deinen Gästen im Restaurant täglich ein Lächeln ins Gesicht!

Inhaltsverzeichnis


Kurzbeschreibung Berufsbild zum Fachmann für Systemgastronomie

Preiswert, lecker und blitzschnell – in der Systemgastronomie zählt jede Sekunde, denn deine hungrigen Kunden im Restaurant wollen ihr Essen möglichst schnell bekommen. Damit an der Kasse alles reibungslos läuft, muss es hinter den Kulissen geordnet zugehen. Als Fachfrau/-mann für Systemgastronomie behältst du den Überblick und wirkst an allen Arbeitsabläufen mit – von der Mengenplanung bis zur Gästebedienung. Denn dein Ziel sind glückliche Kunden!

In der Systemgastronomie hat alles seine Ordnung: Im Lager müssen immer ausreichend Lebensmittel vorhanden sein. Jedes Produkt steht an einem festen Platz und die Serviceabläufe müssen stimmen. Doch auch wenn es im Hintergrund mal hektisch wird, musst du den Gast stets freundlich bedienen. Denn du bist das Gesicht deines Unternehmens! Kontaktfreudigkeit und Organisationsgeschick sind also die zentralen Voraussetzungen für deine Karriere als Fachfrau/-mann für Systemgastronomie.

In deiner dreijährigen Ausbildung lernst du das System deines Unternehmens bis ins Detail kennen. Du lernst alle Arbeitsabläufe und kannst letztlich überprüfen, ob alle Standards eingehalten werden. So wirst du bestens darauf vorbereitet, einmal selbst die Fäden zu ziehen und zum Filialleiter aufzusteigen. Nach deiner Ausbildung erhältst du ein Gehalt von etwa 1.500 bis 1.800 Euro. Danach kannst du dich als Fachwirt oder Betriebswirt weiterbilden und bekommst mehr Gehalt.

Mit guten Leistungen und ausreichend Erfahrung kannst du dann schließlich nach ein paar Jahren auch deine eigene Filiale führen. Ein weiterer Vorteil: Weil die Filialen einer Restaurantkette immer nach dem gleichen Prinzip organisiert werden, findest du deutschlandweit oder sogar international einen Arbeitsplatz.

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie

Ausbildungsdauer 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
Gehalt 1. Jahr: 650 – 672 Euro
2. Jahr: 705 – 740 Euro
3. Jahr: 770 – 814 Euro
Empfohlener Schulabschluss Hauptschulabschluss
Ausbildungsorte Betriebe der Systemgastronomie; Verkaufs-, Büro-, Lager-, Küchen- und Gasträume
Arbeitszeiten Schichtdienst
Chancen - Weiterbildung zum Fachwirt oder Betriebsfachwirt;
- Filialleitung;
Besonderes - durch zentral gesteuertes Gastronomiekonzept vereinheitlichte Arbeitsabläufe in allen Filialen einer Restaurantkette;
Infos zur Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie
Wieviel verdient man in der Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie?
Finde eine Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie

Du kannst Fachmann für Systemgastronomie werden, wenn du...

  • gern in Kontakt mit Menschen trittst,
  • ordentlich und gewissenhaft arbeitest,
  • ein Planungstalent hast,
  • auch bei Hektik freundlich zu deinen Kunden bleiben kannst.

Die Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie kommt nicht infrage, wenn du...

  • zeitlichem Druck nicht gewachsen bist,
  • schüchtern gegenüber fremden Menschen bist,
  • schnell den Überblick verlierst,
  • Mathematik zu deinen Schwächen zählst.

1. Ausbildungsjahr zum Fachmann für Systemgastronomie:

Im ersten Lehrjahr werden dir die Abläufe in den unterschiedlichen Abteilungen deines Unternehmens gezeigt. Du lernst die Arbeitsweisen im Küchen-, Service- und Bürobereich kennen. Neben den Hygienevorschriften wirst du auch mit der Gerätebedienung vertraut gemacht. Dir wird gezeigt, wie man mit den Gästen umgeht und sie berät. Bereits nach dem ersten Lehrjahr wartet eine Zwischenprüfung auf dich.

2. Ausbildungsjahr zum Fachmann für Systemgastronomie:

Im zweiten Teil deiner Ausbildung erfährst du alles rund um die Warenwirtschaft. Du lernst, vorausschauend zu planen und den Bedarf an Lebensmitteln zu kalkulieren. Außerdem wird dir gezeigt, wie durch Werbemaßnahmen der Verkauf gefördert werden kann.

3. Ausbildungsjahr zum Fachmann für Systemgastronomie:

Im letzten Drittel deiner Ausbildung vertiefst du dein Wissen. Zusätzlich bekommst du alles Wichtige zum Marketing, zum Personalwesen und zu der Systemorganisation vermittelt. Mit der Abschlussprüfung endet dann deine Ausbildung. Du bist ab sofort Fachfrau/-mann für Systemgastronomie!

Du findest den Ausbildungsberuf Fachmann für Systemgastronomie spannend? Das glauben wir dir! Lad dir unsere kostenlose TalentHero App im Apple App Store oder im Google Playstore runter und schau mal nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fachmann für Systemgastronomie in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Öffne die die App, aktiviere deine Ortungsfunkion und führe den Orientierungscheck durch! Suche am besten in den Berufskategorien:

App runterladen