Kaufmännische Ausbildungsberufe


Lerne handeln und verkaufen!

Die kaufmännischen Berufe gehören in Deutschland auf jeden Fall zu den beliebtesten Ausbildungsberufen. Und die Liste an Berufen im kaufmännischen Bereich ist lang, derzeit gibt es ca. 50 Ausbildungsberufe im kaufmännischen Bereich. Du kannst viele verschiedene Schwerpunkte wählen wie z.B. Einzelhandel, Tourismus, Veranstaltungen oder Banken und vieles mehr.

Aber was heißt eigentlich “kaufmännisch”? Kaufmänner und Kauffrauen betreiben ein Handelsgewerbe. Das heißt vereinfacht gesagt, dass Waren eingekauft werden und mit einer Handelsspanne (zu einem höheren Preis) weiterverkauft werden. Das alles hat zum Ziel, dass Gewinn erzielt wird.

Handel und Industrie

Die meisten der kaufmännischen Berufe sind im Handel und in der Industrie zu finden wie z.B.

Kundenkontakt ist als Kaufmann angesagt

Bei so gut wie allen kaufmännischen Berufen hast du mit Kunden zu tun und kümmerst dich um Themen wie Beschaffung, Warenlieferung und den Verkauf von Waren oder auch Dienstleistungen. Dienstleistung bedeutet eine Leistung, mit der für den Kunden ein “Problem” gelöst wird (hier handelt es sich nicht um eine Ware, die man anfassen kann). Zum Beispiel als Bankkaufmann kümmerst du dich darum, dass dein Kunde das richtige Angebot bekommt und sein Geld sinnvoll und gewinnbringend angelegt wird beispielsweise – das ist eine Dienstleistung.

Die meisten dieser Jobs spielen sich die meiste Zeit am Schreibtisch ab. Je nach Tätigkeit hast du auch viel Kundenkontakt. Wenn du also eher der Typ bist, der sich bei der Arbeit gern viel bewegt, mit den Händen arbeitet und Abwechslung braucht, was den Arbeitsplatz angeht, dann schau dich lieber bei anderen Ausbildungsberufen um.

Kaufmännische Ausbildungen bieten sich auf jeden Fall auch auch sehr gut an, um danach ein Studium anzuschließen. Mit dieser höheren Qualifikation bist du später ein guter Kandidat für Führungspositionen. Daher starten auch oft Abiturienten erstmal in eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich.

Beliebte kaufmännische Berufe

Kaufmännische Berufe sind im Bereich Ausbildung sehr gefragt und gehören zu den beliebtesten Ausbildungsberufen in Deutschland. In kaufmännischen Berufen erlernst du vor Allem Dinge zu verwalten und zu organisieren. Dein bester Freund ist der Computer – der dir mit diversen Programmen deinen Arbeitsalltag vereinfacht. Als Kaufmann tätigt zu sein, heißt aber nicht, dass du nur vor dem PC sitzt. In vielen kaufmännischen Ausbildungsberufen bist du viel unterwegs oder hast Kundenkontakt.

In den meisten Fällen werden kaufmännische Berufe im Bereich Büro und Handel angeboten. Selbstverständlich gibt es aber auch viele kaufmännische Berufe, die eher im Bereich Handwerkt und Herstellung sowie im öffentlichen Dienst angeboten werden.

Voraussetzungen für kaufmännische Berufe

Die meisten kaufmännischen Berufe setzen einen guten Realschulabschluss voraus. Es kommt aber immer auf den Betrieb an – am besten du fragst beim Betrieb selber nach, wenn in der Ausbildungsanzeige kein Schulabschluss genannt ist.

Hier findest du eine Auflistung an kaufmännischen Ausbildungsberufen: