Die perfekte Bewerbungsmappe

Bewerbung schreiben einfach gemacht!

Der erste Schritt zur Ausbildung ist natürlich deine Bewerbung. Hierbei gibt es ein paar wichtige Punkte zu beachten. Lies dir unsere Tipps durch, in denen wir dir kurz die wichtigsten Bestandteile einer Bewerbung erklären.

Dein Lebenslauf

Der Lebenslauf soll die wichtigsten Stationen deiner bisherigen schulischen Laufbahn abbilden und deine sonstigen Qualifikationen deutlich machen. Daher sollte auf jeden Fall folgendes enthalten sein:

Grundschule: Von wann bis wann hast du die Grundschule besucht, der Name der Schule und der Ort sind notwendige Angaben.

Weiterführende Schule: Auch hier die Daten, von wann bis wann du die Schule besucht hast, welche Art von Schule, der Name der Schule und der Ort der Schule.

Auch wenn du noch zur Schule gehst und noch keinen Abschluss hast, ist die weiterführende Schule anzugeben.

Wenn du die Schule gewechselt hast, gib auch alle Stationen an!

Letzter Schulabschluss: Ganz wichtig, denn dieser qualifiziert dich für die Ausbildung. Auch die Abschlussnote ist unbedingt anzugeben.

Studium: Wenn du ein Studium angefangen oder beendet hast, solltest du auch das immer angeben.

Praxiserfahrung: Das interessiert Arbeitgeber immer sehr. Denn möglicherweise passt deine bisherige Praxiserfahrung ja zu deiner Wunschausbildung. Gib also auf jeden Fall Praktika, Nebenjobs oder Ferienjobs an und nenne auch immer ein paar der Tätigkeiten, die du dort hattest.

Zusatzqualifikationen: Auch ein wichtiges Element deines Lebenslaufs! Hier solltest du angeben, welche Sprachen du sprichst, ob du Schüler- oder Klassensprecher warst, ob du einen Führerschein hast oder ob du z.B. ein spezielles Computerprogramm beherrschst.

Interessen: Gib auf jeden Fall deine Hobbys (eine Sportart, ein Instrument oder Dinge, die du gern machst) an. Das verrät ein wenig über dich als Person und kann auch im Bewerbungsgespräch immer ein guter Aufhänger sein.

Deine Zeugnisse und Bescheinigungen

  • Absolut wichtig ist das Zeugnis deiner letzten weiterführenden Schule.
  • Das Zeugnis der Grundschule ist nicht zwingend, kannst du aber auch einscannen.
  • Wenn du Sprachkurse gemacht hast oder eine Bescheinigung hast, dass du eine gewisse Software gelernt hast – füge diese Dokumente auf jeden Fall hinzu!
  • Auch Dokumente, die dein soziales Engagement bescheinigen, sind immer gut.

Dein Anschreiben und deine Motivation

Abgesehen von deinem Lebenslauf interessiert das Unternehmen natürlich, warum du dich genau dort bewirbst und warum die Ausbildungsstelle für dich interessant ist.

Interesse für die Firma: Beschreibe hier immer, warum dich genau diese Firma anspricht und warum du gern in dieser Firma arbeiten möchtest. Stell dir z.B. folgende Fragen und erkläre damit deine Motivation:

  • Stellt die Firma bspw. Produkte her, die du selbst verwendest und für die du dich schon immer interessierst?
  • Ist die Firma besonders sozial engagiert und tut viel für die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter?
  • Ist die Firma international tätig und führt spannende Projekte durch?

Interesse für die Stelle: Genauso wichtig ist es zu beschreiben, warum du dich für die Stelle interessierst. Hier ein paar Beispiele, wie du dein Interesse erklären könntest:

  • Bist du z.B. immer schon sozial engagiert gewesen und möchtest gern mit Menschen
    zusammenarbeiten?
  • Sind für die Stelle Fremdsprachenkenntnisse erforderlich und deine Lieblingsfächer in der
    Schule waren Englisch und Spanisch?
  • Bist du der absolute Teamplayer und wird das in der Beschreibung der Stelle aufgegriffen?

Viel Erfolg beim Anlegen deiner Bewerbungsunterlagen!

Dein Profil bearbeiten