Vor deinem Bewerbungsgespräch

Vor dem Bewerbungsgespräch

Deine Bewerbung war schon mal richtig gut und das Unternehmen möchte dich jetzt persönlich kennenlernen. Hast du überhaupt schon mal ein Bewerbungsgespräch gehabt? Irgendwann ist es ja immer das erste Mal. Damit du richtig gut vorbereitet und nicht zu nervös in das Gespräch gehen kannst, haben wir eine praktische Checkliste für dich zusammengestellt:

Einladung bestätigen

  • In der Regel bekommst du die Einladung zum Vorstellungsgespräch per E-Mail oder Anruf.
  • Am besten bestätigst du den Termin nochmal per E-Mail und bedankst dich nochmal für die Einladung, das kommt gut an.

Termin eintragen

  • Trag dir den Termin auf jeden Fall fett in den Kalender ein, damit du ihn auf keinen Fall vergisst.
  • Am besten stellst du dir eine Erinnerung ein oder zwei Tage vorher, damit du dich noch vorbereiten kannst.

Infos einholen

Über das Unternehmen Bescheid zu wissen ist echt wichtig.
Hier findest du Infos zum Unternehmen:

  • Auf der Firmen Website: Meistens gibt es Rubriken wie “Über uns”, “Wer wir sind” oder auch “Unternehmen”, “Firmenportrait”, “Karriere”. Vielleicht findest du hier auch Erfahrungsberichte von anderen Azubis oder Unternehmenspräsentationen.
  • News im Internet: Gib in der Suchmaschine einfach den Firmennamen + News ein, vielleicht gibt es aktuelle Berichte, Nachrichten zum Unternehmen.
  • Du kannst auch bei deinen Freunden, Bekannten und Verwandten mal rumfragen, ob jemand in der Firma arbeitet und du ein paar Infos bekommen kannst.

Welche Informationen du parat haben solltest:

  • Wie heißt die Firma (auch die Rechtsform, also GmbH oder AG…)?
  • In welcher Branche ist das Unternehmen tätig (Handwerk, Automobil, Technik…)?
  • Was ist das Kerngeschäft (Herstellung von medizinischen Geräten, Verkauf von Waren…)
  • Wie viele Standorte gibt es?
  • Wie viele Leute arbeiten im Unternehmen?
  • Wie lange gibt es die Firma schon?
  • Auch immer gut: Besonderheiten wie großes soziales Engagement, spezielle/neue Projekte, Auszeichnungen für Produkte/Leistungen.
  • Und unbedingt den Namen der Person wissen, mit der du das Gespräch führst.

Kleidung aussuchen

Überleg dir vorher, was du anziehst, dann kommst du nicht in Stress. Klar, das hängt davon ab, bei was für einer Firma du dich vorstellst. Bei Banken und Versicherungen solltest du dich anders und schicker kleiden als in einem Handwerksbetrieb. Grundsätzlich ziehst du am besten was an, worin du dich wohlfühlst.

Auf paar Sachen solltest du aber generell echt achten:

  • Deine Kleider sind sauber, nicht verlöchert und nicht verkrumpelt.
  • Wähle am besten unauffällige Farben wie Dunkelblau, Schwarz, Weiß – nichts knalliges.
  • Geht für Frauen immer: Bluse, dunkle Stoffhose und gepflegte Schuhe (z.B. Ballerinas).
  • Geht für Männer immer: Hemd und dunkle Stoffhose oder auch Jeans und Halbschuhe (geputzt).
  • Zu stark geschminkt, einparfümiert oder mit Schmuck behangen solltest du nicht sein.
  • Auch ein frischer Atem wär von Vorteil (also eher nicht einen Döner vorher essen) 🙂

Anreise planen

Pünktlichkeit beim Vorstellungsgespräch ist mit das wichtigste! Schau daher auf jeden Fall vorher, wie du am besten hinkommst und wie lange das dauert.

  • z.B. bei Google Maps die Route vorher anschauen (zu Fuß oder mit dem Rad)
  • Wenn du den Bus, die S-Bahn oder ähnliches benutzen kannst: Such dir die Verbindung vorher genau raus.
  • Plane auf jeden Fall eine Puffer mit ein, falls Stau ist oder eine Bahn ausfällt.

Unterlagen einpacken

  • Nimm dir am besten einen Block und einen Stift mit, damit du dir was aufschreiben kannst.
  • Druck dir deine Bewerbungsunterlagen aus und nimm sie mit, das kommt auch immer gut an.

Fragen und Antworten

  • Übe ein paar Antworten schon mal vorher ein.
  • Überleg dir, was du auf die Frage: “Erzählen Sie doch mal von sich” antworten möchtest.
  • Du solltest dir auf jeden Fall auch ein paar Fragen überlegen, die du meistens am Ende des Gesprächs stellen darfst.

Finde deine Ausbildung