Azubi-Mangel: Betriebe und Jugendliche reden aneinander vorbei

Azubi-Mangel: Betriebe und Jugendliche reden aneinander vorbei

Vom 05.08.2016

meinestadt.de launcht Azubi-App „TalentHero“ für direkte Bewerbung mit dem Smartphone.

Köln, 24. August 2016; Es ist eines der wichtigsten Themen auf dem deutschen Jobmarkt: Unternehmen geht der Nachwuchs aus. Im vergangenen Jahr blieben rund 41.000 Ausbildungsplätze unbesetzt – ein absoluter Rekord. Angeblich sind demografischer Wandel und die wachsende Freude am Studieren daran schuld. Aber das ist nur ein Teil der Wahrheit. Weil Unternehmen den falschen Kanal wählen, erreichen sie Jugendliche überhaupt nicht: Die meisten jungen Leute informieren sich heute zum Thema Ausbildung mobil über ihr Smartphone. Viele Unternehmen verfügen nicht über mobil-optimierte Karriereseiten oder die Möglichkeit einer mobilen Bewerbung. Die App „TalentHero“ von meinestadt.de schließt diese Lücke zwischen Arbeitgebern und Auszubildenden.

Jugendliche richtig erreichen

Laut Medienpädagogischem Forschungsverband Südwest (mpfs) besaßen im Jahr 2015 bereits 92% aller Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren ein eigenes Smartphone. Über 80% von ihnen sind damit täglich mehrere Stunden online. Auch die Ausbildungsplatzsuche findet heute überwiegend mobil statt. Eine Bewerbung über das Smartphone ist jedoch bislang nicht möglich. Der Großteil der deutschen DAX-Unternehmen verfügt nicht über ein mobil-optimiertes Bewerbungsformular1. Über 70% des Mittelstandes fehlt sogar eine mobil-optimierte Webseite2 – von einer Karriereseite ganz zu schweigen. Ausbildende Unternehmen sind somit nicht dort präsent, wo Jugendliche täglich viel Zeit verbringen und auch nach Ausbildungsplätzen suchen – im mobilen Internet.

TalentHero ermöglicht Bewerbung über das Smartphone

Mit der App „TalentHero“ können Bewerber zunächst mit dem Smartphone nach einem Ausbildungsplatz suchen. Die Azubi-App bildet zudem den kompletten Bewerbungsprozess mobil und nutzerfreundlich ab: In nur wenigen Schritten können sich Jugendliche über die App vollständig mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bewerben. „Azubi-Mangel ist ein akutes Problem in Deutschland. Unsere App löst dieses Problem, indem sie Betriebe und Jugendliche wieder zusammenbringt“, sagt Georg Konjovic, Geschäftsführer von meinestadt.de. „Ein vergleichbares Angebot für die zeitgemäße Besetzung von Ausbildungsplätzen gibt es auf dem deutschen Markt bis dato nicht.“

Bessere Ansprache – mehr junge Talente

Die App „TalentHero“ bringt Unternehmen wieder auf den Radar der Jugendlichen, denn sie erreicht die angehenden Azubis direkt auf ihren Smartphones. Für Unternehmen bedeutet dies wieder mehr Sichtbarkeit bei ihrer Zielgruppe und somit mehr Bewerbungen für die ausgeschriebenen Ausbildungsplätze. Für die optimale Darstellung des Unternehmens können Betriebe „TalentHero“ als mobile Karriereseite nutzen. Das Unternehmensprofil ist individualisierbar bis hin zur Einbindung von Bildern, Videos, Erfahrungsberichten, Auszeichnungen sowie der eigenen Firmenwebseite und Social Media Kanälen. Ist das Profil einmal angelegt, sind Unternehmen ihrer Zielgruppe entsprechend permanent auf dem Smartphone präsent und auffindbar. Dies ist gerade für kleine und mittelständische Unternehmen mit knappen zeitlichen Ressourcen eine große Erleichterung.

Nach Interessen filtern, Profil anlegen, Bewerbung via App abschicken

Die App von meinestadt.de zeigt Jugendlichen anhand eines Orientierungschecks auf Basis der Interessen offene Ausbildungsstellen an, die zu ihnen passen. Anschließend können sie in nur wenigen Schritten ihr Bewerberprofil mit Lebenslauf und Zeugnissen anlegen. Ist dies einmal getan, kann das Profil für jede Bewerbung genutzt werden. Für das Anschreiben müssen die Bewerber immer die zwei wichtigsten Fragen für Personaler beantworten: Das Interesse für das Unternehmen sowie die Motivation für den Ausbildungsberuf. Da Jugendliche noch nicht über eingehende Berufserfahrung und einen ausführlichen Lebenslauf verfügen, ist gerade die Motivation das entscheidende Kriterium für den passenden Bewerber. Unternehmen erhalten die Bewerbungsunterlagen wie gewohnt als Standard PDF in ihren E-Mail Posteingang.

Die App ist ab sofort für Android und iOS zum kostenlosen Download verfügbar.

1 Wollmilchsau Mobile Recruiting Studie 2016 2 Seybold Sichtbarkeitsstudie 2016

Über meinestadt.de

Mit über 178 Millionen Seitenaufrufen monatlich ist meinestadt.de der Marktführer für regionale Angebote in Deutschland. Als führender Anbieter für die lokale Lehrstellen- und Jobsuche bietet meinestadt.de den größten regionalen Stellenmarkt für jede der über 11.000 Städte und Gemeinden in Deutschland. Stellensuchende können sowohl online als auch mobil über die Apps jederzeit auf die Angebote zugreifen. Der Stellenmarkt erreicht auf allen Kanälen eine breite Zielgruppe – von der Fachkraft über Ausbildungssuchende bis zum Minijobber. Egal ob zu Hause, unterwegs im Caf oder in der Bahn: meinestadt.de ist in jeder Stadt zur Stelle.

Die meinestadt.de GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Axel Springer Digital Classifieds.